Hyde Away – Seelenschatten – Staffel 1

Eine neue Serie von Europa, die erneut auf die erwachsene Zielgruppe ausgerichtet ist und wie zuvor bereits die „Vidan“ Serie als Staffel-Paket mit zehn Folgen von jeweils rund 75 Minuten Spielzeit erscheint. Die zehn CDs der ersten „Hyde Away“ Staffel sind in Pappschubern und haben alle unterschiedliche, und sehr gut umgesetzte Cover. Ein stabile Pappbox beinhaltet dann die zehn CDs sicher und stoßfest.

Die Hörspielvertonung der „Hyde Away“ Serie, deren Idee von Christian Gailus stammt, ist sehr gut gelungen. Nicht nur, dass man seitens Europa sehr viele namhafte Sprecher dafür gewinnen konnte, auch inhaltlich betritt das Label mit „Hyde Away“ eine Art Hörspielneuland, denn eine derartige Serie gab es bislang noch nicht.

Die erste Staffel um den Psychologen Dr. Steven Roberts und den irgendwie undurchsichtigen Ermittler Hyde beinhaltet auf den zehn CDs insgesamt neun eigenständige Fälle, die jedoch durch eine Rahmenhandlung miteinander verwoben sind.

Der Psychologe blickt oftmals in die Seele seiner Klienten und die daraus gewonnenen Erkenntnisse versucht er für sich selbst umzusetzen, denn bei einem Verkehrsunfall vor ein paar Jahren hat er sein Gedächtnis verloren und kann sich an seine eigene Herkunft und Vergangenheit nicht mehr erinnern. Versessen versucht er, seine Erinnerungen wieder zu erlangen und so steht Dr. Steven Roberts nicht nur im Dienste seiner Mandanten, sondern ist zugleich im wahrsten Sinne des Wortes auf der Suche nach sich selbst.

Und Hyde steht plötzlich vor seiner Tür und bietet ihm seine Hilfe bei der Lösung eines Falles an. Das ist der Beginn einer besonderen Zusammenarbeit zweier vollkommen unterschiedlicher Charaktere. Und eben diese Tatsache macht einen weiteren Pluspunkt der Serie aus.

Tobias Kluckert spricht Dr. Steven Roberts. Kühl, verwirrt, emotional und in sich zerrissen – eine famose Sprecherleistung, die diese Person und diesen Charakter bemerkenswert umsetzt. Und auch der in Hörspielkreise bestens bekannte Wolfgang Bahro ist eine optimale Besetzung für den undurchsichtigen Hyde, der mit ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden oftmals ungeahnte Ergebnisse liefert.

Alles in allem eine starke erste Staffel einer Serie, deren Raffinesse und Scharfsinn – gepaart mit so einigen ungereimten Charakteren – den Hörer auf kurzweilige und spannende Weise an sich bindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.