Thomas Rottenbücher – All In This Song

Die Zahl 69 bringt man eigentlich nicht unbedingt mit einem Debütalbum in Verbindung. Bei Thomas Rottenbücher steht sie aber genau dafür, wenngleich ein klein wenig vernebelt. Der Musiker war nämlich bereits bevor er nun im künstlerisch ungewöhnlichen Alter sein erstes eigenes Album veröffentlicht, über rund eine Dekade mit dem Trio Confessin‘ The Blues unterwegs und brachte mittels zahlreicher Live-Konzerte seinem Publikum viele Blues-Klassiker von Musik-Legenden wie Willie Dixon oder auch T-Bone Walker näher.

Nun liegt also „All In This Song“ vor und Thomas Rottenbücher liefert mit diesem Werk ein tolles, emotionales und sehr ausgewogenes Singer / Songwriter Album ab. Akustisch reduzierte Sounds untermalen die angenehme Stimme des Sängers und geben den Titeln eine schöne und zeitlose Atmosphäre.

Über eine gute Stunde gibt es für den Hörer 14 Titel zu entdecken und zu genießen. Thomas Rottenbücher blickt mit diesen Songs nicht nur auf sein Leben, sondern das Leben allgemein, mit all seinen verschiedenen Herausforderungen, bindet eigene Erfahrungen ebenso in die Lieder ein wie eigene Meinungen zu bestimmten Themen und so erhält das Album eine respektvolle, thematisch breit aufgestellte Hülle.

Die Songs sind komplett akustisch eingespielt und viele der zu hörenden Instrumente wie Gitarren, Bass oder Violinen hat Thomas Rottenbücher eigens eingestellt. Zudem hat er aber auch Unterstützung von anderen, befreundeten Musikern bekommen. Und in dieser Kombination ist ein sehr schönes, persönliches und zeitloses Album entstanden, das sich zu keiner Zeit abnutzt und unglaublich viele hervorragende Songs beinhaltet.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.