Berliner Lockdown Sampler erschienen

Das Licht einer Straßenbahn bahnt sich seinen Weg durch die menschenleeren Straßen der City. Masken-Menschen blicken regungslos aus den Fenstern und sprechen mit ihren Smartphones. Geschäfte, Hotels und Restaurants haben ihre Fenster und Türen seit Monaten fest verschlossen. Theater und Kinos haben schon lange ihre Bühnenlichter ausgeschaltet. Die Großstadt schwimmt wie ein verlassener Tanker über den Ozean in die Nacht.

Der Sampler „Ghost City“ liefert das Klangbild zu diesem apokalyptischen Szenario. Ungeschliffene Gitarrenriffs, wabernde Synthesizer und elegische Gesänge orchestrieren den Sound einer seit Monaten stillgelegten Großstadt. Wunderbar einfache Akustik-Songs feiern die zarte Liebe in einer vergänglichen Zeit. „Ghost City“ ist wie ein leuchtender Stern, ein Ausschnitt aus einer unendlich weiten Galaxie von Sounds und Klangsynthesen. 18 Bands und Songwriter zeigen die Bandbreite der pulsierenden Musikstadt Berlin.

ttps://www.youtube.com/watch?v=VdBPuCY9K1w

Der Zusammenschluss unterschiedlichster Musiker für dieses Projekt setzt mit dem „Lockdown-Sampler“ ein Zeichen für die Kraft des Miteinanders. Ein gemeinsames Brandzeichen für die Notwendigkeit und Leidenschaft, Musikkultur und Kunst über die aktuelle Krise hinweg zu fördern und für uns alle zu bewahren.

Hinter Ghost City Berlin stehen Kitty Solaris, Bobo in White Wooden Houses, Herbst in Peking, Iris Romen, Steve Binetti, Earnest and Without You, Prussia, Sara Turchetto, Pitpony, Me To My Wall, Aniqo, Viper Sniper, Tibursky, Knoepfe, The JCC, Tiefe Wasser Berlin, Vaile und Bass Sick Shit.

Der „Lockdown-Sampler“ von Ghost City Berlin erschien am 19.03.2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.