Eric Bibb kündigt neue Single und Album an

Mit der Veröffentlichung seiner neuen Single „Whole World’s Got The Blues“ gibt der Grammy-nominierte Gitarrist und Troubadour Eric Bibb heute bekannt, dass er jetzt bei Provogue Records / Mascot Label Group unter Vertrag ist und das sein neues Album voraussichtlich im Sommer 2021 erscheinen wird. „Der Titel ‚Whole World’s Got The Blues‘ bezieht sich nicht nur auf die aktuelle globale Pandemie, die uns alle herausfordert, sondern auch auf die Tatsache, dass Musikliebhaber auf der ganzen Welt den Blues lieben“, kommentiert Bibb. Der Track wurde in New York City mit dem Spitzenproduzenten Glen Scott aufgenommen und wurde von dem legendären Schlagzeuger Steve Jordan, den weltbekannten Bassisten Tommy Sims und den phänomenalen Eric Gales an der Leadgitarre eingespielt.

Es ist einfach, auf Eric Bibbs Errungenschaften hinzuweisen, die eine fünf Jahrzehnte umspannende Karriere, Aufnahmen mit Folk- und Blues-Legenden, zwei Grammy-Nominierungen und mehrere Auszeichnungen der Blues-Foundation, sowie eine Fangemeinde, die Grenzen und Kontinente überschreitet, umfassen. Wenn man Eric trifft, ist man von seiner Bescheidenheit und seiner Herzlichkeit beeindruckt. Er lebt seit jeher Werte, die in der Bürgerrechtsbewegung der 1960er Jahre begründet sind und seine Musik steht im Dienst dieser Bewegung und gibt Hoffnung auf eine neue Welt. Er fordert uns heraus, es endlich besser zu machen.

Erics Vater, der verstorbene Leon Bibb, war ein Aktivist, Schauspieler und Folksänger, der mit Dr. Martin Luther King marschierte. Eric verbrachte seine Jugend in der Folkszene im New Yorker Village. Künstler wie Bob Dylan, Joan Baez und Pete Seeger gingen bei ihm ein und aus. Er wurde tief von Odetta, Richie Havens und Taj Mahal beeinflusst und hat all diese Einflüsse zu seinem ganz eigenen Stil verschmolzen.

Ein Künstler, der die besten Traditionen den Blues bewahrt und gleichzeitig sein eigenes Œuvre ständig erweitert. Eric wird oft als „Bluesman“ bezeichnet, aber Troubadour ist das Wort, das ihn am besten beschreibt. Er gleitet geschickt zwischen den Genres hin und her, während er Brücken mit Musikern aus Großbritannien und Europa, Nordamerika und Westafrika schlägt. Seine Kollaborationen mit Musikern wie Michael Jerome Browne, JJ Milteau, Danny Thompson und Habib Koite haben Musik hervorgebracht, die sowohl ekstatisch als auch exquisit ist.

Mascot Label Group CEO Ed van Zijl über Eric Bibb: „Ich bin sehr stolz darauf, mit Mr. Bibb zusammenzuarbeiten. Eric ist ein sehr authentischer Künstler, ein großartiger Live-Performer und ein Gentleman. Ich persönlich muss einem Künstler immer glauben, wenn er einen Song singt, um eine Verbindung herzustellen und „Whole World’s Got The Blues“ tut das für mich. Ich bin zuversichtlich, dass MLG und Eric Bibb zusammen ein großartiges Team abgeben werden!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.