Motörhead – Louder Than Noise… Live in Berlin

Mit „Louder Than Noise… Live in Berlin“ erscheint ein weiterer Live-Mitschnitt inder bereits zuvor schier unendlichen Live-Alben Diskografie von Motörhead. Aufgenommen während der 2012er „Kings of the Road“-Tournee im Berliner Velodrom vor 12.000 Fans, geben sich Lemmy Kilmister und seine Mannen hier über 15 Tracks hinweg die Rock´n´Roll Ehre und setzen die Halle musikalisch in Metal-Brand.

Das Konzert wurde für diese Veröffentlichung sehr gut gemastert und die Sounds sind klar und kraftvoll. Allerdings merkt man Motörhead Lemmy Kilmister bereits deutlich an, dass er bereits damals gesundheitlich angeschlagen war. Der Gesang klingt weniger kraftvoll und man hat eigentlich während der gesamten Aufnahme den Eindruck, dass das Singen für den Motörhead Frontmann mehr Arbeit als Vergnügen zu sein scheint.

Beim Hören der Live-CD überlagern die Sounds die Stimme von Lemmy Kilmister leider recht deutlich und so geht der Gesang leider ein wenig darin unter. Aber Motörhead wären nicht Motörhead, könnte die Band, die die seinerzeitige Tournee in der Besetzung Lemmy Kilmister, Phil Campbell und Mikkey Dee spielte, dieses kleine Defizit nicht wett machen.

Allein die Bühnenpräsenz des Motörhead Frontmanns faszinierte von je her sein Publikum und so ist es auch beim Konzert am 05.12.2012 im Berliner Velodrom gewesen. Und so gibt es ordentlich Motörhead aufs Ohr. 15 Tracks, unter denen auch Songs wie „Over The Top“, „Rock It“, „Ace Of Spades“, „Stay Clean“ oder auch „You Better Run“, lassen die Herzen der Motörhead Fans schneller und in nostalgischem Andenken an die guten alten Zeiten mit der Band schlagen.

Und wer die Stimmung in der Halle dann nicht nur hörbar, sondern auch visuell noch einmal miterleben möchte, für den gibt es dann auch noch einen Mittschnitt des Konzertes auf DVD. Die Qualität der Bilder ist wirklich gut, die Schnitte sind geschickt vorgenommen worden und man hat auch immer wieder das Publikum mit seinen Reaktionen eingespielt, so dass das Konzert in seiner charakteristischen Interaktion von Motörhead und deren Fans sehr eindrucksvoll und irgendwie zeitlos zum Ausdruck kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.