Alphaville – The Breathtaking Blue (Deluxe Edition)

Nach den ersten beiden Alben, die von ihrer musikalischen Basis doch sehr dem Synthie-Pop unterworfen waren, stellten sich Alphaville mit ihrem dritten Album etwas anders und vor allem noch breiter auf.

The „Breathtaking Blue“ erschien 1989 und die Band um ihre damalige Besetzung aus Marian Gold, Berhard Lloyd und Ricky Echolette brachte mit vielen organischen Elementen noch mehr Atmosphäre in ihre Sounds und schaute zudem auch über den Synthie-Pop auf eine vielschichtige und zugleich spannende Weise hinaus.

Auch wenn der Erfolg des Albums und der daraus veröffentlichten Singles nicht mehr mit denen der ersten Alben mithalten konnte, so ist „The Breathtaking Blue“ dennoch ein hervorragendes Album gewesen, das bereits in Ansätzen den Weg, den Alphaville 1994 mit ihrem vielleicht extravagantesten Album „Prostitute“ einschlagen sollten, sichtbar machte. Das Album enthielt die Singles „Romeos“, „Summer Rain“ und „The Mysteries Of Love“. Allesamt unfassbar gute Stücke, die es verdient gehabt hätten, einen weltweiten Erfolg zu haben.

Die Stimme von Alphaville Frontmann Marian Gold führte den Hörer wunderbar klar und dennoch mit viel Atmosphäre durch das dritte Album der Band und in einer wunderbar faszinierenden Mischung aus schnelleren und ruhigeren Stücken, die immer mal wieder gefühlte Ausflüge in Richtung Jazz in sich zu vereinen schienen, wurde „The Breathtaking Blue“ zu dem bis dato abwechslungsreichsten Album in der seinerzeitigen Alphaville Bandgeschichte.

Die nun erschienene „The Breathtaking Blue (Deluxe Edition)“ bietet dem Fan der Band ebenso wie allen Freunden der 1980er Sounds eine neu gemasterte Version des Albums und aller in dieser Ära erschienenen Single-, Maxi- und Remixversionen. Dazu gibt es dann noch Alternative- und Demo-Versionen einiger Songs. Der neu gemasterte Klang ist hervorragend und so liegt das Album in einer unglaublichen klaren und dennoch mit viel Spirit und Atmosphäre versehenen neuen Version vor.

Ergänzend zu den beiden CDs liegt der „The Breathtaking Blue (Deluxe Edition)“ dann auch noch eine DVD bei. Darauf befinden sich die „Songlines“, eine Anreihung von Kurzfilmen unterschiedlicher Regisseure, die durch die Albumtitel inspiriert waren und von diesen auch unterlegt sind. Neben diesen Kurzfilmen gibt es dann das ganze Album auch noch mit groben schwarz-weiß Bildern unterlegt und mit den eingeblendeten Songtexten zu erleben.

Die Qualität der Kurzfilme und Lyrics-Videos ist nicht wirklich gut, aber hier zählt einfach die Tatsache, dass diese damals nur auf VHS Videokassette veröffentlichten visuellen Umsetzungen nun auch als Bonus erstmals digital mit veröffentlicht werden. Alles in allem ist die „The Breathtaking Blue (Deluxe Edition)“ eine wunderbare Veröffentlichung, die das Besondere und die Vielschichtigkeit von Alphaville und deren Musik seit ihren Anfängen eindrucksvoll unterstreicht und auch nach über 30 Jahren nichts von ihrer Zeitlosigkeit verloren hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.