CHVRCHES veröffentlichen Single mit Robert Smith

CHVRCHES kündigen heute ihr lang erwartetes viertes Studioalbum „Screen Violence“ an, das am 27. August veröffentlicht werden soll. Mit „How Not To Drown“ wird heute außerdem die zweite und neue Single des Trios veröffentlicht. Auf dem Song zu hören einer der ultimativen musikalischen Helden der Band: Robert Smith. Die Signature Stimme des Cure Frontmanns verschmilzt einfach perfekt mit der von Sängerin Mayberry. Bei diesem düsteren Klaviergetriebenen Song geht es um das Konzept beim Ertrinken bei vollem Bewusstsein zu sein.

Die Songs des Albums wurden getrennt voneinander auf zwei verschiedenen Seiten des Atlantiks aufgenommen, zwischen LA und Glasgow tauschten sich die Bandmitglieder Lauren Mayberry, Martin Doherty und Iain Cook aus und schufen so mit Hilfe von Video Calls und Audio sharing Programmen ein einzigartiges Stück Musik, mit der typischen Handschrift von CHVRCHES. „Screen Violence“ sollte ursprünglich eigentlich ihr Bandname werden, eine Dekade später und inmitten einer Pandemie und der Realität einer Gewalt, die vom Bildschirm aus, nie realer war, haben CHVRCHES diesen Begriff als Albumtitel für ihren neuen Longplayer ausgewählt. Erzählt wird von Bildschirm-Gewalt auf drei Arten: auf dem Bildschirm, mit Hilfe eines Bildschirms und durch den Bildschirm, in dem Album geht es um das Gefühl von Einsamkeit, Desillusionierung, Angst, Weltschmerz und Reue.

„Wie jeder andere hatte ich im vergangenen Jahr viel Zeit zum Nachdenken und Reflektieren, um Erfahrungen zu beleuchten, die ich zuvor beschönigt oder tief vergraben hatte. Ich habe das Gefühl, dass ich einen Großteil meines Lebens (persönlich und beruflich) damit verbracht habe, den unangenehmen Balanceakt auszuführen, der von Frauen erwartet wird, und der mit zunehmendem Alter verwirrender und anstrengender wird “, sagt CHVRCHES Frontfrau Mayberry.

Die Veröffentlichung von „Screen Violence“ markiert gleichzeitig das 10jährige Jubiläum der Band seit ihrem Durchbruch im Jahr 2013 mit ihrem Top-10-Album „The Bones of What You Believe“, dem Album „Every Open Eye“ aus dem Jahr 2015 und dem 2018er Longplayer „Love Is Dead“. „How Not To Drown“ ist der Nachfolger der Single „He Said She Said”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.