Helloween – Helloween

Helloween sind mit einem neuen Album im Gepäck zurück und zeigen auf unterschiedliche Weise, dass die Band der Pandemie-Zeit etwas sehr innovatives und zugleich zeitloses abgewinnen konnte. Denn auf dem selbstbetitelten „Helloween“ Album ist nicht nur das erste neue Material seit dem 2015 Werk „My God – Given Right“ zu hören, sondern vielmehr ist es eine Zusammenführung der verschiedenen Jahrzehnte der Band – zumindest im Hinblick auf den Gesang.

Denn der im Jahre 1984 in Hamburg gegründeten Band gelang es, erstmals alle bisherigen Frontmänner und Sänger für eine Albumproduktion zu gewinnen und so elektrisieren sich Kai Hansen, Michael Kiske und Andi Deris gegenseitig und lassen die Sounds mit ihrem abwechslungsreichen Gesang noch zeitloser klingen.

Mit den neuen Songs brechen Helloween zwar in keine neuen Sphären auf, gehen aber ihren eingeschlagenen Weg konsequent weiter und blicken soundtechnisch auch immer mal wieder zurück, indem alte Elemente aufgegriffen und in die neuen Songstrukturen eingeabeitet werden.

Da das neue Album auf seine besondere das persönlichste und – nicht zuletzt aufgrund der „Vereinigung“ aller bisherigen Helloween Sänger auch einzigartigste Album in über 35 Jahren Helloween ist, hat sich die Band dann auch dazu entschlossen, es schlichtweg „Helloween“ zu betiteln.

Jeder Fan des gut gemachten energetischen Heavy Metal wird das neue Material lieben und sich durch die geschickte Produktion der neuen Songs auch immer wieder dabei erwischen, gedanklich in die zeitlose Vergangenheit der Band abzudriften. Und so ist die Mischung aus energetischen und ruhigeren Titeln dann in den besonderen Zeiten der Gegenwart eine wunderbare Band-Hommage an sich selbst und zugleich ein wertvolles Geschenk für alle Fans geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.