Thorsteinn Einarsson meldet sich mit neuer Single zurück

1996 in Island geboren, aufgewachsen in Österreich, kann der Singer/Songwriter Thorsteinn Einarsson schon auf einige Erfolge zurückblicken: Für seine erste Hitsingle „Leya“ räumte er im Jahr 2015 einen Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie „Songwriter des Jahres“ ab, sein Anfang 2016 erschienenes Album „1;“ erreichte auf Anhieb Platz #6 der österreichischen Albumcharts. Im selben Jahr spielte er bereits auf der Hauptbühne beim Donauinselfest, dem größten Open-Air-Festival Europas. Im Jahr darauf folgte abermals eine Amadeus Nominierung.
Und die Erfolgskurve ging stetig nach oben: 2019 erschien mit „Ingi“ Thorsteinns zweites Album, das auf Platz #4 der österreichischen Charts einstieg. Bis heute wurden seine Songs 14,5 Millionen Mal gestreamt, es fanden 25.000 Einsätze auf österreichischen Radios statt und seine Videos wurden 3,2 Millionen Mal gesehen.

Nun meldet sich Thorsteinn Einarsson mit einer neuen Single „Shackles“ zurück. Ein unglaublich kraftvoller und eingängiger Track aus Poprock-Gefilden, der sofort nach dem ersten Hörer nicht mehr aus dem Kopf geht. Besonderes Ohrenmerk sollte auch auf die Gitarre gelegt werden: hier wurde tatsächlich die erste Demoaufnahme, die Thorsteinn auf einer alten Gitarre mit seinem Smartphone einspielte, verwendet. Der kratzige, authentische Sound dieser Wohnzimmeraufnahme war einfach so gut, dass weitere Aufnahmen des Riffs im Studio wieder verworfen wurden.

„Shackles“ kann als eine Art Wiedergeburt angesehen werden – wie der Text schon sagt – eine Befreiung aus Ketten, die auch autobiografisch zu sehen ist. Thorsteinn Einarsson ist nun angekommen – er hat sich sowohl persönlich als auch künstlerisch von Ketten, Altlasten befreit und liefert nun mit seinem neuen Song eine entsprechende Hymne für eben diesen Befreiungsschlag.

Thorsteinn Einarsson ist angekommen – zumindest auf einem Zwischenstopp, seine Reise ist noch lange nicht zu Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.