Rainer Klutsch – Am Herd meiner Oma: Familienrezepte aus Siebenbürgen

Bei der unglaublich großen Anzahl von neu erscheinenden Kochbüchern, ist es immer wieder ein Freude, unter diesen kleine Perlen zu finden. Und eben eine solche Perle ist das neue Buch von TV Koch Rainer Klutsch, der mit „Am Herd meiner Oma: Familienrezepte aus Siebenbürgen“ nicht nur seiner Oma ein wunderschönes und liebevolles Andenken bewahrt, sondern den Leser und interessierten Hobbykoch auch in die Küche seiner familiären Heimat und speziell seiner unvergessenen Oma Edith einführt.

Doch „Am Herd meiner Oma: Familienrezepte aus Siebenbürgen“ ist weit mehr als nur ein Kochbuch, denn der Autor gibt in sehr persönlichen Worten seine Erinnerungen an die eigene Kindheit und die damit verbundenen Besuche in Siebenbürgen / Rumänien an den Leser weiter. Erzählt die Umstände, unter denen die Menschen dort in den vergangenen Jahrzehnten und teilweise auch heute noch leb(t)en und zeigt sodann sehr eindrucksvoll auf, dass es auch möglich ist, sich mit einer geringen Anzahl von Zutaten, abwechslungsreiche und nachhaltige Gerichte zuzubereiten. Denn die Generation seiner Oma hatte nur das regional Angebaute zum Kochen und Zubereiten zur Verfügung und das zwar als solches doch recht überschaubar, vergleicht man es mit der Vielfalt, auf die wir heute zum Kochen aus dem Supermarkt etc. zurückgreifen können.

Die Rezepte sind nach Jahreszeiten unterschieden und immer wieder mit beeindruckenden Bebilderungen und schönen Erinnerungen des Autors an das ein oder andere Gericht und dessen Zubereitung von seiner Oma ergänzt und so ist „Am Herd meiner Oma: Familienrezepte aus Siebenbürgen“ ein kulinarischer und gesellschaftsreflektierender Ausflug nach Rumänien, untermalt mit schönen Bildern und so eine Brücke zu einer anderen Art der Lebensweise – früher wie heute.

Schon zu Zeiten seiner Oma kochte man in Siebenbürgen notgedrungen so, wie man es heute auch bei uns immer häufiger macht – saisonal, regional und getreu dem Motto „weniger ist mehr“. Wer Lust auf neues Altes und eine vielleicht bislang immer etwas in unserer Wahrnehmung vernachlässigte Kultur und deren oftmals herzhafte Gerichte hat, der sollte in dieses Buch voller Vorfreude eintauchen. Denn wie zuvor beschrieben – es gibt nicht nur Rezepte, sondern auch noch ganz viel Wissenswertes drumherum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.