Odeville wollen „Liebe Freiheit Sehnsucht Alles“

Odeville huldigen in ihrer aktuellen Single Auskopplung „LFSA“ den Riot Girls dieses Landes. Ein Kniefall vor jeder starken Frau, die sich öffentlich gegen jegliche Form von Rassismus, Intoleranz und Homophobie positioniert. Dieser kurzweilige Punkrocksong ist eine Liebeserklärung an die gern vergessene, protestierende feministische Seite. Er ist ein entschlossener Aufschrei gegen Faschismus, Diskriminierung und faschistischer Ausgrenzung, der auf jede Playlist gehört, die „Klare Kante“ beweist. „LFSA“ malt das Bild einer selbstbewussten Antifaschistin, die von ihrer Sehnsucht in die Nacht getrieben wird. Auf ihrem T-Shirt steht „Liebe, Freiheit, Sehnsucht, Alles“ und es wird in diesem Song ganz klar deklariert, dass sie diese Attribute gegen Faschos, Nazis und einem gewissen Alex einsetzt. Sie will kein Teil einer elitären Rasse sein und weiß genau, dass es jetzt die richtige Zeit ist, um sich gegen den aktuellen Rechtsruck in Deutschland zu stellen.

Odeville geben mit „LFSA“ wieder ein eindeutiges politisches Statement von sich, schieben aber dabei das Spotlight auf die gern vergessene, protestierende feministische Seite und haben dazu noch einen kurzweiligen Punksong geschrieben, der auf jede Playlist gehört, die „Klare Kante“ beweist. Auch im Video zu „LFSA“ setzt die Hamburger Band ein deutliches Zeichen, indem sie die weiblichen Köpfe hinter den Organisationen von „Laut gegen Nazis“ und „Alpakas gegen Nazis“ in den Fokus stellt.

Haare werden abrasiert. Das Songkürzel „LFSA“ wird tätowiert. Eine ganze Crew aus starken Frauen zeigt sich „riot“, zeigt sich wild, zeigt sich entschlossen – entschlossen gegen Faschismus, gegen jede Form von Diskriminierung und faschistischer Ausgrenzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.