Cettina Vincenzino – Toskana in meiner Küche

Cettina Vincenzino veröffentlicht mit „Toskana in meiner Küche“ nicht nur ein Kochbuch, das sich mit den Kochkünsten, Gerichten und Vorlieben der Menschen der norditalienischen Region befasst, sondern auch weit darüber hinaus viele weitere Informationen und Geschichten liefert.

Die Autorin, deren Eltern ein italienisches Restaurant betrieben haben und die von Kindesbeinen an den Duft, die Vita und das Essen durch ihre Mithilfe im Restaurant ihrer Eltern einatmen und somit (er)leben durfte, macht schon auf den einführenden Seiten keinen Hehl aus ihrer Liebe zur Lebens- und Essensart der Norditaliener. Es ist die Gemeinschaft, die auch gerade in der Toskana – aber auch im restlichen Italien – nicht nur familiär, sondern auch darüber hinaus sehr intensiv gelebt wird. Das gemeinsame Zubereiten der Speisen, das gemeinsame Essen mit vielen Leuten an einem großen Tisch.

Die Gespräche dabei, die Atmosphäre, das ausgedehnte Erleben und Genießen des Essens; alle diese Vorzüge lässt Cettina Vincenzino den Leser durch verschiedene Erzählungen, Vorstellungen von für sie bedeutsame Personen und deren Einflüsse und Zubereitungsweisen der norditalienischen Küche erfahren und so entsteht eine unglaubliche Nähe zwischen der Autorin und ihren Lesern.

Aber natürlich gibt es auch viele unterschiedliche Rezepte von Speisen, die typisch für die Toskana und ihre Einwohner sind. Stets mit einer kleinen Geschichte um die jeweiligen Speisen herum, mit einer kurzen und gut strukturierten Anleitung zur Zubereitung und einer Liste der benötigten Zutaten.

Schöne Bebilderungen runden nicht nur die Rezepte optisch einladend ab, sondern auch die von Cettina Vincenzino erzählten Geschichten drum herum und die Vorstellungen der für sie wichtigen Personen sind mit vielen Bildern ergänzt.

So ist „Toskana in meiner Küche“ nicht nur ein tolles Kochbuch mit vielen Rezepten, sondern auch auf gewisse und besondere Weise eine Art persönlicher Reiseführer in die Welt der scheinbar perfekten italienischen Lebensweise und deren Art, sich geschmacklich auszuleben – la dolce vita eben..!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.