Hamilton – Undercover in Stockholm – Staffel 1

Obwohl schwedische Krimiserien eigentlich für hohe Qualität, tolle Sprechercasts und kurzweilige und spannende Erzählungen stehen, wird die erste Staffel von „Hamilton“ diesen Vorschusslorbeeren leider nicht wirklich gerecht.

Das fängt bereits in der ersten der zehn Folgen der ersten „Hamilton“ Staffel an. Die verschiedenen Handlungsstränge werden nicht erklärt, die Figuren bleiben oftmals blass und der Zusammenhang erschließt sich dem Zuschauer einfach nicht logisch.

Dieses Problem gibt es dann auch mit dem Hauptdarsteller der Figur Hamilton, Jacob Oftebro. Er ist zwar smart ausgewählt, verkörpert allerdings mehr den netten Schwiegersohn von nebenan, als einen langjährigen Navy Seal, der für mehrere Geheimdienste tätig ist.

Inhaltlich hat man sich seitens der Macher der Serie den aktuellen Themen wie Fake News, Terrorismus und Fremdenfeindlichkeit konzentriert und damit an sich sehr gute Voraussetzungen geschaffen, um eine gute Serie zu produzieren. Leider verliert sich „Hamilton“ in zu vielen Details, zu vielen Undurchsichtigkeiten und teilweise unglücklich agierenden Schauspielern, die ihren Charakteren wenig Leben einhauchen.

Anzumerken ist jedoch für alle, die sich im Geflecht der Handlungsstränge und vielen Figuren doch zurechtfinden können, dass die hier vorliegende Fassung die ungeschnittene Version der ersten Staffel der „Hamilton“ Serie beinhaltet. Die im ZDF zu sehenden Folgen sind etwas gekürzt.

Man kann nur hoffen, dass es – sofern eine zweite Staffel produziert werden sollte – strukturierter und vor allem dadurch auch nachvollziehbarer und spannender zugeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.