Sodom – M-16 (20th Anniversary Edition)

Nach gut 20 Jahren veröffentlichen Sodom eine „M-16 (20th Anniversary Edition)“ ihres vielleicht wichtigsten und sozial- und gesellschaftskritischsten Albums. Die aus Gelsenkirchen stammende Band hatte sich 2001 für dieses Album mit dem Vietnamkrieg und dessen Folgen auseinandergesetzt und diese Themen in elf Titel eingebettet.

Sodom zeigten sich auf diesem Album erneut druckvoll, wütend und aggressiv und drücken so ihre Gedanken zu diesen – in den Augen vieler unsinnigen Krieg auf eine Genre typische Weise nachhaltig aus. Das Album ist nach dem amerikanischen Sturmgewehr M-16 benannt, das im damaligen Krieg Ende der 1960er Jahre eingesetzt wurde.

Neben den elf originalen Songs enthält die neue Edition, die in einem sehr hochwertigen Digibook erscheint, noch zwei Bonustracks in Form der Live Versionen der Songs „Remember The Fallen“ und „Blasphemer“. Beide Songs wurden beim Auftritt von Sodom auf dem Wacken Festival 2001 mitgeschnitten und sind in sehr guter Qualität auf dieser „M-16 (20th Anniversary Edition)“ enthalten.

Das umfangreiche Booklet enthält alle Songtexte, viele Bilder und ergänzt diese Wiederveröffentlichung auch auf non-digitaler Ebene sehr nachhaltig. Mit „M-16“ unterstrich die Band bereits zum Erscheinungsdatum im Jahr 2001, dass sie eine der bedeutendsten deutschen Trash-Metal Bands ist – und dieser Status hat sich auch 20 Jahre nach dem Erscheinen dieses Werkes nicht geändert. Und zudem ist das Album – nicht nur angesichts der aktuellen Weltlage – thematisch noch immer aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.