Simon Stadler – Ohne Last

Simon Stadler meldet sich mit seinem ersten Album unter seinem realen Namen zurück. Und getreu des Mottos des Albumtitels schreibt und singt sich „Ohne Last“ all die Dinge vom Herzen, die ihm auf der Seele liegen. Denn nur, wenn man von Dingen, die einen belasten, frei ist, dann kann man den Weg durchs eigene Leben mit einer Leichtigkeit und Offenheit gehen, die voll von positiver Energie ist.

Nachdem Simon Stadler in den vergangenen Jahren bereits unter dem Künstlernamen Jack Simon öffentlich in Erscheinung getreten ist, präsentiert er auf „Ohne Last“ nun seine ersten neun eigenen geschriebenen Songs. In einer Mischung aus Chanson, Liedermacher und verspielten Ansätzen von Indie-Pop ist ein Album entstanden, das von seiner Art her bemerkenswert leicht und abwechslungsreich geworden ist.

Es geht bei den neun Stücken inhaltlich um das Werteverständnis, Empathie, Anstatt, zwischenmenschliches Miteinander oder auch gesellschaftlichen Anstand.

Klar formuliert und gerade heraus präsentiert Simon Stadler seine Titel und unterstreicht damit sein Leben und Denken im Hier und Jetzt – ohne Umschweife, ohne Kompromisse und dennoch stets mit einer vornehmen Zurückhaltung, ohne seine Aussagekraft damit zu limitieren. Ein sehr positiver Lichtblick im ansonsten oftmals etwas düsteren Liedermacher-Genre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.