Die siebte Staffel der französischen Kriminalserie „Candice Renoir“ erscheint auf DVD

Nach drei Jahren schmerzlicher Wartezeit veröffentlicht Edel Motion erfreulicherweise am 25. Februar 2022 die langersehnte Staffel 7 (Download + DVD) von Candice Renoir, dem französischen Quotenhit um die nonchalante „Madame la Commissaire“, die mit weiblicher Intuition, einer guten Kombinationsgabe und unkonventionellen Ermittlungsmethoden selbst die kompliziertesten Mordfälle an der Küste Südfrankreichs löst. Als weibliches Pendant zu Columbo, nur statt im knittrigen Trenchcoat in hochhackigen Pumps, reiht sie sich ein in die Crème de la Crime formidabler Serienermittlerinnen.

Endlich erfahren die Fans die Auflösung des dramatischen Cliffhangers, mit dem die letzte Episode von Staffel 6 endete: Im Finale stand Candice mit ihrem Verlobten Max (Benjamin Baroche) vor dem Traualtar, zögerte jedoch kurz vor ihrem Ja-Wort, als würde sie darauf hoffen, dass ihr Kollege Antoine (Raphaël Lenglet) einen unvergesslichen Auftritt wie weiland Dustin Hoffman in „Die Reifeprüfung“ hinlegen würde, um die Eheschließung zu verhindern. Antoine hatte zwar genau dies im Sinn, doch auf dem Weg zur Trauung wurde er von einem Auto angefahren…

Zu Beginn von Staffel 7 unterbricht Candice (Cécile Bois) ihre Hochzeitsreise auf Capri, um den verletzten Antoine im Krankenhaus zu besuchen – oder besser gesagt, heimzusuchen. Denn schon bald entwickelt sich ihr Wiedersehen zu einem regelrechten „Ehekrach“, und das alles vor den Augen des verblüfften Max, des eigentlich Angetrauten… Als Candice dann auch noch zu einem Tatort gerufen wird, sind die Flitterwochen endgültig perdu. Und auch zuhause sind Harmonie und traute Zweisamkeit der Frischvermählten ob der neu zusammengewürfelten Patchwork-Familie eher Mangelware. Als ob das alles nicht chaotisch genug wäre, taucht überraschend Candices Schwester Belinda (Maeva Pasquali) in Sète auf und verdreht mit ihrem feurigen Temperament Antoine gehörig den Kopf. Wie wird Candice auf die sich anbahnende Romanze zwischen ihrer jüngeren Schwester und dem gutaussehenden Kommissar reagieren, für den sie mit Sicherheit noch Gefühle hegt? Und neben all dem privaten Trubel bekommen es Candice und ihr Team natürlich auch wieder mit einigen verzwickten Mordfällen zu tun. Einer davon führt Candice sogar nach Paris…

Maeva Pasquali ist nicht der einzige Neuzugang in der siebten Staffel, auch Marie Vincent stößt als toughe Nathalie Delpech, die neue Leiterin der kriminaltechnischen Abteilung, zur Serie und freundet sich gleich mit Candice an (Delpech zu Renoir bei deren erster Begegnung: „Ich glaub‘, wir zwei werden uns gut verstehen.“). Doch nicht nur Candice findet auf Anhieb Gefallen an Nathalie – auch Candices ebenfalls neuer Teamkollege Armand Marquez (Olivier Cabassut) zeigt sich überaus entzückt von der attraktiven Rechtsmedizinerin.

Pointierte Dialoge und überzeugende Darsteller, allen voran die hinreißende Cécile Bois, die der sympathischen Hauptfigur viel Charme, Witz und einen Hauch von Bridget Jones verleiht, treffen auch bei Staffel 7 der Série policière auf zehn spannende, abwechslungsreiche Fälle in malerischer Mittelmeerkulisse – à la bonne heure oder auf gut Deutsch: Chapeau! Candice Renoir bietet also wie gewohnt unterhaltsame Krimistunden mit französischem Savoir-vivre und viel mediterranem Flair!

Kleine Trivia am Rande: Zu den Gastdarstellern der siebten Staffel gehört übrigens auch der bekannte französische Schauspieler und Synchronsprecher Jean-Pierre Michaël, mit dem Cécile Bois seit 2016 verheiratet ist und zwei gemeinsame Töchter hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.