Ann Willson präsentiert ihr neues Album Ende April 2022

Ann Wilson veröffentlicht mit “A Moment in Heaven” eine neue Single/ Video aus ihrem neuen Album “Fierce Bliss” (VÖ 29.04.2022 via Silver Lining Music)

“’A Moment in Heaven erzählt die Geschichte eines One-Hit -Wonder in der Hollywood Maschinerie: die Grausamkeit des flüchtigen Ruhms“ – Ann Wilson

“A Moment in Heaven” birgt für Wilson einen spezifischen Referenzpunkt, es kann aber jeder sein, der sich plötzlich im hellen Schein des Ruhms entdeckt und dann schnell aus dem Spotlight entfernt wird. “Es ist eine dieser Anti-Hollywood Tiraden” sagt Wilson, “es ist der Fleischwolf der Musikindustrie, durch den man gedreht wird und wie es sich anfühlt, das zu erleben. Plötzlich passiert alles wie mit einer Schubdüse, du hast ein Nummer 1 Album, Champagner wird über dir ausgeschüttet und jeder erzählt dir, wie sehr du diesen Erfolg ‘verdient‘ hast. Du bist im 7. Himmel! Und dann schlägt es mit voller, grausamer Wucht zu… was kommt als Nächstes? Kannst du so erfolgreich weitermachen? Es geht um den kurzen, glamourösen Ruhm und die Ekstase wenn du im Rock Geschäft erfolgreich bist.“

Es ist eine ruhige, ernsthafte Aura mit einer gewissen Spiritualität, die Ann Wilson umgibt und die dich sofort in ihren Bann zieht. Es ist etwas Warmes, Weises und du erkennst sofort, dass es jemand ist, der genug Bullshit gesehen und erlebt hat und den inneren Frieden gefunden hat. Und genau deswegen ist der Titel des Albums “Fierce Bliss“ so versprechend und offeriert Unterhaltung, gute Musik, Engagement, Ehrlichkeit und einen sicheren Hafen in diesen unvorhersehbaren Zeiten.

Als eine der besten Rock-Stimmen aller Zeiten blickt Ann Wilson mit ihrer Band Heart auf 8-faches Platin zurück und verkaufte mehr 35 Millionen Alben, Wegbereiter der Rock and Roll Hall Of Fame, seit der Gründung 1973. Während ihrer Dekaden-langen Karriere hatte Wilson alles: eine Achterbahn von Ruhm, Geld und Verrücktheit und sie hat nicht nur die guten sondern auch die harten Seiten des Geschäftes kennenlernen müssen. Im Sommer 2020 traf sie den legendären Künstler-Anwalt Brian Rohan, der letztendlich der Katalysator für die Entstehung von Fierce Bliss war.

“Brian hat mir Leute empfohlen, die wiederrum Leute in Nashville kannten und so traf ich Tom Bukovac und Tony Lucido bei den Muscle Shoals Sound Studio Sessions. Ich traf sie dort zum ersten Mal und sie haben mich sofort inspiriert. Es war, als ob ein großes Tor geöffnet wurde.”
“Eigentlich wollte ich nur rein paar Songs aufnehmen und schauen, wie es wird, aber es kam anders. Im Sound Stage in Nashville kam Kenny Wayne Shepherd dazu und spielte bei einigen Songs. Er war ein komplett anderer Einfluß. Er spielte sich den Hintern ab und zusammen mit den Gospel Singern vereinte sich alles und das ganze Projekt wuchs” und Wilson fährt fort: “ich kannte Warren Haynes von Gov’t Mule schon eine ganze Weile. Wir haben einige Songs zusammen geschrieben und die haben die Platte abgerundet. Und plötzlich war da ein Album mit Songs, die ich unglaublich mochte.“

Fierce Bliss ist ein klassischer Rockhappen mit den besten Zutaten, reich und gleichzeitig leicht und belebend, was es dir ermöglicht, in zeitlose Nostalgie einzutauchen. 11 perfekt ausgewogene und ausgewählte Songs bestehend aus Eigenkompositionen aber auch Coversongs. “A Moment in Heaven” ist für jeden, der schon mal im glänzenden Licht gestanden hat bevor das Spotlight dann abrupt auf jemanden anderen gerichtet wurde. Spiritualität kommt bei “Black Wing” und “Angel’s Blues” zum Tragen; Seele und Ethos inklusive. Wilson haucht Queens “Love of My Life” und Robin Trower’s “Bridge of Sighs” neues Leben ein und es kann durchaus mit dem Original standhalten.

Der berühmte Fantasy Künstler Roger Dean zeichnet für das Artwork verantwortlich, bekannt geworden ist er durch das Sleeve-Artwork der Band Yes.

Wilson wird demnächst mit ihrer neuen Band auf Tour gehen. Mit allem scheint es, dass Ann Wilson sich super wohl in ihrer Haut fühlt – mit der neuen Band und auf jeden Fall mit Fierce Bliss. “Ich denke, jemand, der durch so viele Höhen und Tiefen gegangen ist, sollte seine Erfahrungen mit den Fans teilen. Ich habe von so vielen jüngeren Bands und auch Fans dankbar gehört, wie toll sie es finden, dass ich immer noch da bin, aufrecht stehe und alles mit meiner eigenen Würde durchlebt habe“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.