Seaport Secrets (1) Das Gargoyle Geheimnis

Ein altes und verlassenes Haus, in dem die beiden Freunde Jack und Cliff zufällig während eines dichten Schneetreibens Unterschlupf finden, bildet die Grundlage für die erste Folge der Hörspielserie „Seaport Secrets“. Ein wenig nostalgisch angehaucht und mit viel Liebe zur Umsetzung des Geschehens hat das Hörspiel-Label Pandora’s Play hier den Auftakt zu einer neuen Serie im Stil von „Point Whitmark“ oder „Die drei ???“ produziert.

Die erste Folge „Das Gargoyle Geheimnis“ weiß nicht nur durch ihren kurzweiligen und sehr unterhaltsamen Plot, die gute Auflösung und die sehr schönen Musiken zu gefallen. Auch die Sprecher, von denen viele bis dato recht unbekannt gewesen sind, machen nahezu komplett ihre Sache sehr gut. In Kombination mit einer sehr guten Geräuschuntermalung ist ein Hörspiel entstanden, das die Hörer:innen über rund 75 Minuten wunderbar und auf gewisse Weise auch zeitlos unterhält.

Die optische Darstellung des Covers bringt den Retro-Charme, der die Serie auch auszeichnen soll, klasse zum Ausdruck und vermittelt durch die atmosphärische und etwas mysteriöse Zeichnung schon vor der ersten Sekunde des Hörspiels eine angenehme Spannung.

Man darf also auf den weiteren Verlauf der „Seaport Secrets“ gespannt sein. Und auch wenn hier wenig professionelle Sprecher im Cast zu finden sind, so haben alle an der Umsetzung der Auftaktfolge beteiligten Laiensprecher ihre Sache schon mal wirklich gut gemacht. Und im Laufe weiterer Folgen werden sich die Aufnahmen mit Sicherheit auch qualitativ auch noch weiter entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.