RY X vermeldet neue Single und blickt aufs neue Album voraus

Die Nachricht über die bevorstehende Veröffentlichung von „Blood Moon“, dem dritten Studioalbum von RY X, hat bei Fans und Kritikern gleichermaßen eine große Welle der Begeisterung ausgelöst. Mit seinem kommenden Longplayer dürfte es dem gefeierten Singer-/ Songwriter und Produzenten gelingen, auch neue Hörer für seine Musik zu begeistern und seiner riesigen Fangemeinde einzuverleiben, die ihn vor allem für seine Dramatik, philosophische Introspektion und den geheimnisvollen Stil seiner vorherigen Werke „Dawn“ und „Unfurl“ bewundert.

Mit der neuen Single „Spiral“, die auf die kürzlich bereits erschienenen Songs „Your Love“ und „Let You Go“ folgt, präsentiert RY X, der bis dato mehr als 900 Millionen Streams gesammelt hat, einen weiteren kleinen Appetithappen aus „Blood Moon“, das am 17.06.2022 zunächst in digitaler Form veröffentlicht und am 26.08.2022 in den verschiedensten physischen Formaten folgen wird.

Auf „Spiral“ lebt RY X sein Faible für cineastische Soundlandschaften aus, die sich hier auf überraschende Weise entfalten. Während der pulsierende Beat anfangs nur minimalistisch bis ätherisch zur Geltung kommt, gewinnt der Sound mit zuweilen schroffen Tastentönen und seinen einzigartigen, fast wie ein leises Flüstern wirkenden Vocals langsam mehr und mehr an Substanz, bis sich die Spannung in glitschigen Drum-Patterns und düster anmutenden Synthesizern entlädt, wobei seine immer noch zurückhaltende Stimme zunehmend in den Vordergrund drängt.
RY X hat „Spiral“ zusammen mit Niklas Paschburg geschrieben, der auch Streicher und Keyboards beigesteuert hat und selbst bereits zwei hochgelobte Alben mit meditativen, melancholischen Stimmungen für das Post-Klassik-Label 7K! veröffentlicht hat. Gemischt wurde der Song von Nathan Boddy (James Blake, London Grammar). In dem dazugehörigen werden die geschmeidigen menschlichen Bewegungen zweier Tänzer in den Kontrast zu der statischen Beständigkeit der sie umgebenden Architektur gestellt. Die Choreografie, die Kontrolle und Präzision in den Vordergrund stellt, ist gleichermaßen auch ein Ausdruck für das Gefühl, das „Spiral“ hervorruft. Schauplatz ist die Cuadra San Cristóbal am Rande von Mexiko-Stadt, die 1968 von dem Architekten Luis Barragán erbaut wurde. Seine Designelemente – geometrische Strukturen, erdige Töne und die beruhigende Atmosphäre des Wassers – rufen Gefühle der Gelassenheit und Einsamkeit hervor und stellen die Vereinigung von Einfachheit und Raffinesse dar, die die Musik von RY X auf ganz natürliche Weise ergänzt. Das Video wurde unter der Regie von Rob Woodcox gedreht und von Constanza Pérez und Ana Cardona produziert.

„Spiral“ positioniert das neue Album „Blood Moon“ als RY X‘ bisher persönlichste, tiefgründigste und organischste Song-Sammlung. Nicht nur experimentiert RY X mit neuen Klangfarben, sondern auch mit einer frischen innovativen Produktion, die die für ihn typische offene Ehrlichkeit und emotionale Wirkung auf perfekte Weise abrundet. In den Lyrics beschäftigt sich RY X im Kern mit der Dynamik von Beziehungen – erörtert und erkundet dabei aber auch Themen wie den Geist, das Selbst und Wachstum.

Während des gesamten Entstehungsprozesses arbeitete RY X vor allem tagsüber und erholte sich bei Sonnenuntergang, indem er von seinem Studio in Topanga aus in die Santa Monica Berge wanderte. Diese kreative Abgeschiedenheit verschmilzt mit der Atmosphäre der Songs, was noch durch die Tatsache verstärkt wird, dass RY X alles, was auf dem Album zu hören ist, selbst geschrieben, produziert und gespielt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.