Mary Gaulthier – Dark Enough To See The Stars

Die amerikanische Singer/Songwriterin Mary Gauthier veröffentlicht mit „Dark Enough To See The Stars“ ihr neues Album und zeigt sich darauf ausgeglichen, nachdenklich und vor allem atmosphärisch.

Hauptsächlich von ihrer akustischen Gitarre begleitet, nimmt die Sängerin die Hörer:innen auf eine runde Dreiviertelstunde und insgesamt zehn Tracks andauernde musikalische Reise mit. Viele Songs des neuen Albums haben sehr persönliche Hintergründe und reflektieren gerade die letzten Jahre der mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen und Verluste, Resignationen und Verzweiflungen.

Aber Mary Gauthier vermittelt auf den neuen Songs nicht nur emotionale Schwere, sondern strahlt auf durchaus Zuversicht aus, blickt nach vorne und hofft zudem mit dem das Album abschließenden „Till ISee You Again“ auf baldige bessere Zeiten.

Alles in allen ist das „Dark Enough To See The Stars“ Album eine schöne, reduzierte musikalische Reise, der man sich gerne anschließt, wenngleich dem Werk ein paar mehr herausstechende Höhepunkte gut getan hätten. So ist alles in sich recht rund um im steten Fluss. Aber gerade Beständigkeit tut ja durchaus – und vielleicht gerade in diesen Zeiten – auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.