Celia May läutet ihre Debüt-EP mit neuer Single ein

Nachdem es Celia May mit ihrer Debütsingle „Before I Sleep“ gelang, sowohl die Rotation mehrerer Radiosender und MTV zu erobern, legte sie schon im Dezember 2021 mit ihrer zweiten Single „Enough“ nach. Ihre neue Single „Drowning“ wird Teil ihrer am 22.07.2022 kommenden EP (beinhaltet 6 Songs) sein.

„Drowning“ zieht uns hinab in das tiefe Gefühlsuniversum existentieller Erfahrungen. Synästhetisch gesehen, schweben wir zwischen blau und grün. Jetzt müssen wir tief atmen, um nicht in Celia Mays atemraubendem Sturm der Leidenschaft unterzugehen. Wir sinken mit ihr in die große weite Tiefsee ohne eine rettende Hand.

Die Metapher des Fallens hat in Celia May’s Lyrics eine besondere Bedeutung. Neben der englischsprachigen Bedeutung des „to fall in love“, meint es weit mehr. Es umschließt eben auch unkontrollierbare emotionale Entwicklungen und Ereignisse. Das ist die Hitze der Stadt, die Menschenmassen, die schäbigen Ecken und hässlichen Momente, die uns überreizen, überfordern und die Übermacht gewinnen, uns emotional und sinnlich überwältigen.

Die Not nach Luft zu ringen, sich an irgendetwas festhalten zu müssen hält an, bis der Körper endlich irgendwann nachgibt, aufgibt, um in entspannte Passivität zu sinken. Fast friedlich erlöst, wissend dass der Kampf zu Ende ist, darf man sich jetzt endlich ergeben, um auch alles Innere loszulassen, die Sorgen und die Angst, um schließlich mit leerem Kopf und Herzen warm zu werden.

Dieser Prozess ist die Erkenntnis, dass der Schlüssel immer auch in einem selbst liegt. Es braucht Mut sich fallen zu lassen. Der Körper hilft einem dabei. Niemand nimmt uns das ab oder rettet uns davor.

In ihrem neuen Song „Drowning“, der am 10.06.22 erschienen ist, ist es das Gefühl des Ertrinkens in jemandes Augen, in den eigenen Gedanken und Ängsten, wovor einen niemand retten und erlösen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.