Sarah Zucker besingt die Liebe

Sie ist und bleibt ein unergründliches Rätsel: Die Liebe. Ein ständiges Auf und Ab, das aber doch irgendwie süchtig macht. Ein explosives Feuerwerk der Gefühle, das auch Sarah Zucker nicht mehr loslässt – wie die charmante Singer-Songwriterin auf ihrer brandneuen Single zeigt! Mit „L’amour“ beschwört die Berlinerin nun dieses ganz besondere Kribbeln herauf, das die Schmetterlinge im Bauch so richtig zum Tanzen bringt!

Manchmal reicht nur ein kurzer Blick oder eine kleine Geste, um ein echtes Gefühlschaos auszulösen. Sarah Zucker kennt dieses emotionale Hin und Her nur allzu gut; höchste Zeit also, dieser notorisch unberechenbaren Überraschungstüte namens Liebe einen ganzen Song zu widmen! Mit „L’amour“ legt die Sängerin nun einen unbeschwert-tanzbaren Ohrwurm vor, auf dem sie modernen Pop mit Schlager-Einflüssen und funky French Disco-Sounds der 70er Jahre zu einem romantisch-mediterranen Sommerhit kombiniert.

Sie liebt das Leben und sie liebt die Liebe – wie Sarah Zucker mit gefeierten Hits wie „Ohne dich“, „La vie est belle“ oder dem gemeinsam mit ihrem Bruder Ben performten Duett „Ça va ça va“ vor einem begeisterten Millionenpublikum demonstriert hat. Und auch mit ihrem ebenfalls millionenfach gestreamten Top 14-Debütalbum „Wo mein Herz ist“ brachte die sympathische Berlinerin eine ganz besondere Saite in ihren Fans zum klingen. Ihre Single „Un deux trois“ erklomm im konservativen Radio die Top 6 der Radio-Charts; ein Erfolg an den Sarah mit ihrer Kollaboration mit Marina Marx auf dem Mark Forster-Remake von „Übermorgen“ und ihrer im vergangenen Mai veröffentlichten Hit-Single „Wir tanzen um die Welt“ anschloß.

„L’amour“ ist Sarah Zucker ganz persönliche Liebeserklärung an die Liebe. Ein Gefühl, das sie trotz aller Höhen und Tiefen nicht mehr missen möchte, wie sie erklärt. „‚L’amour‘ ist ein ganz besonderer Song, in dem es um die Liebe an sich geht. Wie ein Gespräch, das ich mit der Liebe führe und mir wünschte, sie würde für immer bei mir bleiben. Das Stück hat eine ganz eigene Atmosphäre und ist ein echter Stimmungsaufheller.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.