Post Malone – Twelve Carat Toothache

Post Malone meldet sich mit seinem neuesten Album „Twelve Carat Toothache“ zurück. Atmosphärisch, elektronisch und musikalisch recht reduziert legt der amerikanische Sänger Austin Richard Post 14 neue Songs vor, bei denen der Gesang deutlich mehr im Vordergrund steht, als es die Musik tut. Gleichwohl sind die Sounds aber so geschickt arrangiert, dass sie unterschwellig die einzelnen Tracks auf eine unglaublich geschickte und zugleich galante Weise leiten.

Gesanglich arbeitet Post Malone immer wieder mit leichten Verzerrungen und probiert sich auf vielerlei Ebenen aus. Das Album fliesst abwechslungsreich durch die Gehörgänge der Hörer:innen und begleitet diese unaufgeregt aber dennoch elektronisch fesselnd durch die Zeit.

Und dann kann der Amerikaner bei einigen Songs auf prominente Unterstützung von befreundeten Musikern wie The Weeknd, Doja Cat oder auch Gunna zählen. „Twelve Carat Toothache“ erinnert in Nuancen an die letzten Produktionen von Label-Kollege The Weeknd, aber das ist dann wohl eher eine Auszeichnung als ein Kritikpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.