Bruckner lieben es „Für immer hier“

Mit ihrer neuen Single „Für immer hier“ verkünden Bruckner wo es in Zukunft hin gehen wird: Nach vorne, nach oben und nach Hier. Mit der ersten Single- und Videoauskopplung aus dem gleichnamigen Album „Hier“, setzen die beiden Brüder Jakob und Matti ein Zeichen gegen die Lethargie, gegen das ewige Grübeln und machen sich auf zu neuen Ufern.

„Denn manchmal braucht es einfach nur eine betrunkene Nacht auf einem Mofa in Berlin, um zu wissen wo man gerade hingehört“, wie Jakob Bruckner berichtet.
Nach einer Phase der unzähligen Stunden auf Autobahnen und ohne Musik, haben sie sich aufgemacht Berlin zu erleben und zu leben.

Bruckner legen mit ihrer Musik einen weiten Weg zurück: Die ersten Sessions auf dem Sprungturm des heimischen Badesees, dann mit dem Bus auch im Nirgendwo Deutschlands gespielt und jetzt endlich das erste eigene Album in Berlin aufgenommen.
Wer sich die bisherige Geschichte von Bruckner vor Augen führt, der lernt zwei Brüder und ihre Vision auf einem gemeinsamen Trip kennen. Eine deutsche Indie-Pop-Reise durch Stilwelten und Inspirationsmuster, eine Freundschaft die sie gemeinsam durch die Schattenseiten des Musikerdaseins geführt hat.

Das neue Album „Hier“, klingt danach, das eigene Ding gefunden zu haben und endlich durchzuziehen. Nach viel Zeit zu zweit auf den Landstrassen der Republik, vielen Nächten auf den Konzertbühnen zwischen Hamburg und München, nach dem ewigen reiten auf dem eigenen Gedankenkarussell und schließlich dem erlösenden Sprung ins kalte Wasser. Nach einem Tag, der anbricht. Nach einer Nacht, die immer noch in den Knochen steckt.

Bruckner unterwerfen ihre Ideen keinem Gesamtkonzept sondern folgen immer ihrer Intuition. „Verpeilter Pop“ nennen sie es selber liebevoll und lassen sich immer wieder anschieben von neuen Einflüssen. Ob HipHop-lastige Autotune-Ballade oder IndieRock-Nummer,
den roten Faden geben immer ihre beiden Zugpferde: Die Gitarren. Gemeinsam mit dem Produzenten Robert Stephenson (u.a. Von Wegen Lisbeth, Mighty Oaks, Milliarden) ist so ein vielgesichtiges Album entstanden, das sowohl zum Nachdenken als auch zum Nonsens anregt.
Egal ob grade on the road oder im Studio, ob am Baggersee oder in den eigenen vier Wänden: BRUCKNER klingen 2020 so wie sie schon immer klingen wollten und sind vor allem endlich „Hier“.

„Für immer Hier“ ist eine Hymne auf das hier und jetzt, auf die Produktivität und auf die Geschichten aus der Großstadt, die nicht weniger relevant werden nur weil wir sie alle erleben. Das neue Album „Hier“ erscheint am 15.05.2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.