Pink Floyd veröffentlichten Live-Mitschnitt von 1990

Warner Music hat die Veröffentlichung von „Pink Floyd Live At Knebworth 1990“ angekündigt, das ab dem 30.04.2021 erstmals auf CD, Doppel-Vinyl und digitalen Plattformen erscheinen wird. Das Konzert war Teil des starbesetzten Auftritts der Silver-Clef-Gewinner 1990 im Knebworth House in Hertfordshire, bei dem Pink Floyd die Headliner waren.

Bei dem denkwürdigen Konzert von Preisträgern des Silver Clef Awards in Knebworth führten Pink Floyd ein All-Star-Lineup an, das unter anderem Paul McCartney, Dire Straits, Genesis, Phil Collins, Mark Knopfler, Robert Plant (mit Jimmy Page), Cliff Richard, Eric Clapton und Tears For Fears umfasste. Rund 120.000 Musikfans erlebten, wie sich diese Rockgiganten auf der heiligen Bühne von Knebworth zusammenfanden, um zugunsten der Nordoff-Robbins-Stiftung aufzutreten. Sämtliche Erlöse des Konzertes, das live bei MTV übertragen wurde, flossen in den Aufbau der BRIT School.

David Munns, Vorsitzender von Nordoff Robbins, erinnert sich noch gut an das Ereignis: „Das Knebworth-Konzert war ein entscheidender Moment hinsichtlich des Engagements der Musikindustrie für Nordoff Robbins, den BRIT Trust und das Konzept der BRIT School. Es war ein fantastischer Tag, der in dieser brillanten Performance von Pink Floyd gipfelte. Die gesammelten Gelder legten den Grundstein für die BRIT School und ermöglichten es Nordoff Robbins, sein Angebot erheblich auszuweiten. Knebworth wird als ein großer Moment in die Geschichte eingehen und die Musikindustrie sollte sehr stolz auf das Erreichte sein.“

Auch Nick Mason denkt gern an das Konzert zurück: „Knebworth hat einen ganz besonderen Zauber. Wir alle haben immer noch schöne Erinnerungen an unsere Auftritte in den 70ern dort und mit dieser Show war es nicht anders. Als Junge aus dem Norden Londons war es für mich fast ein Heimspiel, dazu kam die Freude, wieder mit dem Rest der Band zusammenzukommen, nachdem wir zuvor eine ziemlich gigantische Tour gespielt hatten, die weit über ein Jahr lief. Daneben war es eine Gelegenheit, die großartige Candy Dulfer spielen zu lassen – ich war schon eine ganze Weile ein Fan von ihr gewesen und es war zu schade, dass sich nicht öfter die Möglichkeit bot, sie stärker einzubeziehen. Und nicht zuletzt konnten wir unseren lieben Freund Michael Kamen als Gast begrüßen, der in den zehn vorherigen Jahren so viel zu Pink Floyd beigetragen hatte, daher ist es ist toll, dass er ebenfalls auf der Aufnahme zu hören ist.“

Pink Floyd – David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright – wurden bei ihrem Set von Mitgliedern ihrer Tourneeband begleitet, namentlich Guy Pratt, Jon Carin, Tim Renwick und Gary Wallis. Der Backgroundgesang kam von Durga McBroom, Sam Brown und ihrer Mutter Vicki sowie Clare Torry (die Originalsängerin von The Great Gig In The Sky). Als Gastmusiker begrüßten Pink Floyd Saxophonist Candy Dulfer und Keyboarder und Komponist Michael Kamen auf der Bühne. David Gilmour und Andy Jackson haben alle sieben Tracks dieses legendären Konzerts neu abgemischt, außerdem hält das Album ein neues Artwork bereit, das der angestammte Floyd-Kreativpartner Aubrey „Po“ Powell fotografierte und Peter Curzon von Storm Studios gestaltete. Das Konzert, das mit dem „The Later Years“-Boxset 2019 erstmals überhaupt veröffentlicht wurde, erscheint nun als CD oder Doppel-Vinyl-Set und ist damit zum ersten Mal als Standalone-Album erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.