Zwei neue Lissie Alben erscheinen im Sommer 2021

Lissie bereitet sich auf einen ganz besonderen Sommer vor und feiert das zehnjährige Bestehen ihres bahnbrechenden Debüts von 2010 mit der erweiterten „Catching A Tiger (Anniversary Edition)“, die am 25.06.2021 über The Orchard erscheint. Die „Anniversary Edition“ enthält fünf bisher unveröffentlichte Tracks, die während der ursprünglichen „Catching A Tiger“-Sessions im Jahr 2009 mit den Produzenten Jacquire King (Tom Waits, Modest Mouse) und Bill Reynolds (Band of Horses) aufgenommen wurden. Sie ist ab sofort hier vorbestellbar und wird auf allen digitalen Plattformen, auf CD und als limitierte Doppel-LP-Vinyl mit Gatefold-Hülle veröffentlicht.

Beim Durchwühlen von Festplatten hat die in Illinois geborene und in Iowa lebende, preisgekrönte und gefeierte Sängerin, Songwriterin und Gitarristin auch „Watch Over Me (Early Works 2002-2009)“ zusammengestellt. Eine Sammlung von neun unveröffentlichten, prägenden Kompositionen aus der Zeit vor ihrer Unterzeichnung bei einem Major-Label. Das Album wird am 23.07.2021 über Cooking Vinyl veröffentlicht.
Lissie kommentiert: „‚Catching A Tiger‘ war das Album, das mir eine tolle Karriere bescherte. In der High School träumte ich davon, eine professionelle Musikerin zu werden, und ich traf definitiv auf mehr Zweifler als Unterstützer. In meinen frühen Zwanzigern lebte ich in Hollywood und versuchte herauszufinden, wie ich meinen Lebensunterhalt bestreiten konnte. Ich bewundere wirklich die jüngere Version von mir, die mit vielen Rückschlägen und persönlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, aber nie auch nur eine Sekunde daran gezweifelt hat, dass ich es auf irgendeine Art und Weise schaffen würde. Ich denke an die Widerstandsfähigkeit, die ich hatte, um dieses erste Album überhaupt zu machen. Das bedeutet mir sehr viel.“

Lissie gibt heute einen Vorgeschmack auf die „Anniversary Edition“ und veröffentlicht den bisher unveröffentlichten Song „It’s Not Me“. Hier kann man ihn anhören: https://youtu.be/LPgm-JelsnI. Mit gedämpften Gitarren- und Pianoklängen und einem mitreißenden Refrain beschreibt sie eine zum Scheitern verurteilte, aber lebendige Romanze aus der Perspektive eines Liebhabers, der bereit ist, sie zu verlassen. „Es ist eine andere Perspektive für mich“, erklärt Lissie. „Die Erzählerin sagt: ‚Häng nicht all deine Hoffnungen und Träume an mich. Ich werde dich im Stich lassen‘. Es war interessant so zu schreiben, denn ich versuche, die Sichtweise einer Person zu verstehen, der ich begegnet bin und die sagt: ‚Ich werde nicht das sein, was du brauchst. Es ist sicherer wegzugehen.“

Lissie plante ursprünglich, das 10-jährige Jubiläum von „Catching A Tiger“ mit einer Show im Osloer Opernhaus Anfang 2020 zu feiern. Aber wir wissen alle, was dann passierte. Stattdessen schwenkte sie um und durchkämmte ihre bisherigen Aufnahmen, wobei sie unveröffentlichtes Material für die „Anniversary Edition“ vormerkte und eine andere Art von Feier vorbereitete. Den Anfang machte sie mit „Just Because I Can“, das von American Songwriter und PAPER Magazin gelobt wurde: „Dieses Jubiläum bietet nicht nur den Fans die Gelegenheit, in Erinnerungen an die Folk-Klassiker zu schwelgen, die einst ihre Hörgewohnheiten bestimmten, sondern auch Lissie, über ihr eigenes Wachstum als Künstlerin nachzudenken.“

2010 etablierte “Catching A Tiger” Lissie ganz unscheinbar als globale Stimme. Die Lobeshymnen in den USA wurden in Großbritannien von der BBC, dem Evening Standard, Uncut und The Independent wiederholt, die das Album als „so erfrischendes Stück Pop, wie diese abgestumpften Ohren es seit Jahren gehört haben“ beschrieben. Sie wurde bei den Q Awards als „Best Breakthrough Act“ nominiert, und das Album verkaufte sich schließlich weltweit über 300.000 mal. Davon alleine 100.000 Mal in Großbritannien, was dazu führte, dass es mit Gold ausgezeichnet wurde.

Inspiriert durch den Prozess, die ‚Anniversary Edition‘ zum Leben zu erwecken, tauchte Lissie noch tiefer ein und präsentierte ‚Watch Over Me (Early Works 2002-2009)‘.

Sie fügt hinzu: „Als ich letzten Sommer meine alten Aufnahmen durchhörte, erinnerten mich die Songs an die härteren Kapitel meines jungen Erwachsenenlebens. Ich wollte, dass es eine Handvoll echter Singer-Songwriter-Stücke – nur Gitarre und Gesang – gibt, denn so habe ich angefangen. Es gibt einen Live-Song. Thematisch ist es ein schöner Querschnitt aus beschwingten und introspektiven Stücken. Ich habe es auf neun Tracks reduziert und zu einem guten Überblick über diese Ära zusammengefasst.“

Nach vier Alben, mehreren EPs und zahllosen Auftritten geht die stärkste Verbindung für Lissie immer noch von der Musik aus. Sie schafft es immer wieder, eine Verbindung herzustellen, ob auf dem Band, auf der Leinwand für David Lynchs „Twin Peaks“ und Peter Farrellys „Loudermilk“, bei Kundgebungen für den US-Senator Bernie Sanders oder während einer ihrer ausverkauften Shows.

Ob sie zart eine akustische Melodie zupft oder einen Power-Akkord beschwört, Lissies klar gesprochene Poesie, ihre eloquente Songkunst und ihr bezauberndes Timbre spiegeln jede Facette menschlicher Erfahrung wider: das Wunder, das Drama, die Traurigkeit, den Triumph, die Dunkelheit, das Licht und die Liebe. Und nun schreitet sie weiter voran und erzählt ihre Geschichte wie nie zuvor von dort, wo alles begann.

‘Catching A Tiger (Anniversary Edition)’ Tracklisting:

Originales Album
‘Record Collector’
‘When I’m Alone’
‘In Sleep’
‘Bully’
‘Little Lovin’’
‘Stranger’
‘Loosen The Knot’
‘Cuckoo’
‘Everywhere I Go’
‘Worried About’
‘Look Away’
‘Oh Mississippi’

Bonustracks
‘Just Because I Can’
‘I Don’t Know What I’m Doing Anymore’
‘A Bird Could Love A Fish’
‘It’s Not Me’
‘This Much I Know’

‘Watch Over Me (Early Works 2002-2009)’ Tracklisting:

‘Watch Over Me’
‘Hey Boy’
‘On My Chest’
‘No Sense At All’
‘All Be Okay’
‘Call Out The Beast’
‘It’s The Alcohol’
‘Wishing On A Star’
‘Simple Woman’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.