Elise LeGrow veröffentlicht neue Single „Evan“

Noch nie wurde Zeit dehnbarer empfunden als im Moment. Tage fühlen sich wie Wochen an und Jahrzehnte wie Jahre – und all das, während Streaming sämtliche kulturellen Epochen sofort zugänglich macht. Diese Elastizität künstlerisch zu gestalten, ist jedoch eine Herausforderung: Wie fügt man anachronistische Momente und Entwicklungen zu Songs zusammen, die sich modern und retro zugleich anfühlen?

Amy Winehouse hat es geschafft, Adele auch, Rihanna versucht sich daran. Jetzt fädelt die faszinierende, temperamentvolle Sängerin Elise LeGrow diese Nadel neu ein: Ihre Single „Evan“ fügt zeitlich höchst verschiedene Elemente zu einem kraftvolleren Ganzen zusammen.

„Evan“ ist die erste Salve aus LeGrows kommendem Album, dem Nachfolger ihres gefeierten Debüts „Playing Chess“; zugleich ist es ihre erste Veröffentlichung von Originalmaterial. LeGrows Interpretationen von Melodien der legendären Chess Records fanden Fans wie Action Bronson und Jools Holland und wurden von Billboard, Okayplayer, Salon, Relix, MOJO und vielen anderen gepriesen.

„Evan“ wurde vom preisgekrönten Angelo Petraglia (Kings of Leon) produziert und wird über Awesome Music/S-Curve Records/BMG veröffentlicht. Es ist ein bewegender, schwelender Tribut an LeGrows Freund Evan, der vor über einem Jahrzehnt getötet und dessen Mord nie aufgeklärt wurde. Der ergreifende Track vereint LeGrows unvergleichliche Stimmkraft mit Lyrics, die den Verlust des Freundes beklagen und die Trauer widerspiegeln, die sie weiterhin für ihn empfindet, und stellt all dem leichte, luftigen Melodien zur Seite. Begleitet wird die Veröffentlichung von einem berührenden, nachdenklichen Video unter der Regie von Adrian Vieni. Weitere Einzelheiten zum neuen Album werden noch bekannt gegeben.

LeGrow sagt über „Evan“: „Der Song entstand nicht aus einem Moment der Rache. Er war wirklich ein Akt des Nachdenkens, und wenn ich ihn singe, hoffe ich, dass dieses Gefühl von anderen geteilt wird, vielleicht über einen Freund, den sie verloren haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.