Jante geben „Vielleicht“ einen „Blick ins Leise“

Die aufstrebenden Leipziger Newcomer JANTE haben in jüngster Vergangenheit mit über 250.000 Spotifystreams und Platzierungen in großen Playlisten (u.a. Deutschpop), Charterfolgen im Ausland, Förderung durch die Initiative Musik, erfolgreichem Crowdfunding und insgesamt schon weit mehr als 300 Konzerten inklusive ausverkauften eigenen Shows und Supporttouren (u.a. mit Michael Schulte, KUULT, Alina,…) für einiges Aufsehen gesorgt.

Jante veröffentlichen nun im Februar 2021 ihre Akustik-EP „Blick ins Leise“. Vorab erschien am 15.01.21 „VIELLEICHT“ als dritte und stärkste Auskopplung der neuen EP nach den Songs VERLERNEN und WEIT GENUG, die bereits in den ersten Tagen mehr als 10.000 mal gestreamt wurden. Jante haben VIELLEICHT in einer der schönsten Scheunen Mitteldeutschlands festgehalten und damit nicht nur akustisch, sondern auch optisch ein absolutes Highlight für den Start in 2021 gesetzt.

Nach der von der Presse als „Qualitäts-Update für die furchtbare Deutschpopwelle“ (371-Magazin), „frische Songs mit Ohrwurmpotential“ (LVZ) oder „the irrepressible summery anthem fuelled record that we need to brighten even the darkest of days“ (Yorkshire Times) national wie international gefeierten EP „Blick ins Freie“, legen Jante mit „Blick ins Leise“ direkt nach. Jetzt, wo viele Menschen sich wetterbedingt und mangels kultureller Alternativen wieder in die eigenen vier Wände zurückziehen, geben Jante ihnen musikalisch etwas schönes, bewegendes, ehrliches mit auf den Weg durch den Winter und veröffentlichen ihre gesamte EP unter dem Namen „Blick ins Leise“ noch einmal live und akustisch und mit komplett neuem Sound.

Die erste Single „Verlernen“ wurde bereits in den ersten Tagen mehr als 10.000 Mal gestreamt, nun erscheint mit „Vielleicht“ eine weitere, intime Akustikversion der Platte. „Vielleicht“ ist der Soundtrack für all die flüchtigen Beziehungen unserer Zeit und dem ständigen Wunsch nach dem immer besseren Match, dem besseren Partner, der noch größeren Liebe. Jante haben die ursprünglich stampfende Mitsing-Hymne akustisch in eine emotionale Klavierballade umgewandelt, die mit ihrer Intimität und Nähe besonders gut in die kalte Jahreszeit passt und noch verstärkt wird durch das zugehörige Video, das bei schummrigem Licht in einer der schönsten Scheunen Mitteldeutschlands spielt. Als letzte Single vorab ist „Vielleicht“ der Höhepunkt zur kommenden Akustik EP „Blick ins Leise“, die am 12. Februar 2021 erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.