Kim Fisher geht weiter ihren „Weg“

Kim Fishers neue Single „Weg“ erzählt aus dem Leben von vier Menschen, die sich im Alltag aufopfern, aufreiben und unglücklich sind. Kim ist die gute Freundin, die erst ihren Sorgen zuhört und sich dann mit ihnen den Frust von der Seele tanzt. Die sehr international klingende und mit Größen wie Kylie Minogue vergleichbare Produktion von Kai Diener und Robert Teigeler (u.a. Sarah Connor) wirkt beim Zuhören wie ein natürlicher Ego-Booster: „Ich seh dich, du strahlst so / Viel schöner als all diese Lichter heut‘ Nacht.“

„Weg“ ist die zweite Single-Auskopplung aus Kim Fishers kommendem Album „Was fürs Leben“ – ihr erstes neues Studioalbum seit über 20 Jahren. Die Berlinerin begann in den 90ern ihre Musikkarriere, veröffentlichte in dieser Zeit drei Alben und wurde u.a. mit dem Fred-Jay-Preis und der Goldenen Stimmgabel ausgezeichnet.

Kim Fisher ist seit mehr als 20 Jahren Gastgeberin der wöchentlichen Talkshow Riverboat (MDR/rbb), sowie unterschiedlicher Musik- und Unterhaltungssendungen. Jetzt – mit 53 Jahren – kehrt die charismatische und stimmgewaltige Sängerin zurück zu ihren Wurzeln – der Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.