Jussi Adler-Olsen – Verachtung

Mit ein wenig zeitlichem Versatz erscheint auch das vierte von Audible produzierte Hörspiel der „Sonderdezernat Q“ Reihe des dänischen Autoren Jussi Adler-Olsen als mp3-CD Version bei Der Audio Verlag.

Dieses Mal geht es um eine Frau namens Nete Hermansen, deren Schicksal unvergleichbar tragisch verlaufen ist. Und inn Verbindung mit dieser Frau ist es in den vergangenen Jahren immer zu Morden an Personen gekommen, die in früheren Zeiten ihres Lebens in einer gewissen Verbindung zu Nete Hermansen gestanden haben.

Nachdem Carl Mørck und sein Team die Ermittlungen aufnehmen, eröffnen sich ihnen immer mehr Eindrücke in ein von grausamen Schicksalen bestimmtes Leben. Darin kamen Misshandlungen, Zwangssterilisationen und soziale „Erziehungsmaßnahmen“ in einer auf einer abgelegenen Insel befindlichen Anstalt vor.

Atmosphärisch dicht und spannend wird der vierte Fall des Sonderdezernats Q in eine Hörspielform gebracht. Hervorragende Dialoge lassen das Geschehen auf seine erschreckende und skrupellose Weise unglaublich real werden und so zieht das Hörspiel den Hörer über die gesamte Dauer von rund 12 1/2 Stunden in seinen Bann.

Es finden immer wieder Zeitsprünge statt und der Hörer befindet sich mal in der Vergangenheit und mal in der Gegenwart. Allerdings sind die unterschiedlichen Handlungsstränge sehr gut miteinander gekoppelt, so dass man keine Probleme damit hat, sich in den jeweiligen Zeiten zurecht zu finden.

Hervorragende Sprecher wie Justus von Dohnányi und Denis Moschitto in den Rollen der Hauptfiguren Carl Mørck und Assad sowie atmosphärische Geräuschuntermalungen und allzeit spannende Handlungsstränge machen „Verachtung“ zu einem der besten Kriminalhörspiele aller Zeiten. Man kann nur hoffen, dass die Hörspiel-Vertonung des fünften Falles für das Sonderdezernat Q nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.