The Rehats – Nothing But The Truth

The Rehats legen mit „Nothing But The Truth“ ein sehr schönes und in sich ausgewogenes erstes Album vor. Eine Mischung aus harmonischem Indie-Pop und Singer/Songwriter Elementen bestimmt die musikalische Ausrichtung der Band um Johannes Stang, Michael Simon, Max Steffens und Nadine Traore.

Die elf Songs des Albums verbreiten eine angenehme Leichtigkeit und man lässt sich beim Hören des Albums gerne mit auf die Reise des Quartetts nehmen. Unaufgeregt und positiv ausgerichtet ziehen The Rehats den Hörer in ihren Bann und man hat beim Hören des Albums zu keiner Zeit das Gefühl, dass es sich hier um ein Erstlingswerk handelte.

Alle Fans von Bands wie The Mighty Oaks werden die elf Songs und die als Bonus enthaltene „City Lights (Live Acoustic)“ Version lieben. Da die Songs des Albums schon auf unterschiedliche Weise jede Menge Spaß machen, kann man nur hoffen, dass die aktuelle Situation, die leider keine Konzerte zulässt, sich auf absehbare Zeit ändert, denn live dürften The Rehats noch mehr begeistern, als die Band das bereits mit diesem, ihrem ersten Album tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.