Peter Carlsohn’s The Rise – Out Of The Blue

Der Jerusalem Gitarrist Peter Carlsohn hat nach einer Kooperation mit der Band The Rise aus dem Jahr 2004 nun sein erstes richtiges Soloalbum veröffentlicht. Da jedoch die Songs auf „Out Of The Blue“ auch in Zusammenarbeit mit der Band entstanden, hat sich Peter Carlsohn dazu entschieden, The Rise auch mit in die Künstlerbezeichnung des Albums mit aufzunehmen.

„Out Of The Blue“ liefert feinen Rock, manchmal etwas härter, manchmal atmosphärisch und zeitlos. Das Album enthält zehn auf den Punkt kommende Titel und hat eine Spielzeit von rund 36 Minuten. Und dadurch, dass Peter Carlsohn auf „Out Of The Blue“ auch erstmals den Gesang übernommen hat, bekommt das Album noch eine weitere persönliche Note.

Frisch und unverbraucht klingen die zehn für „Out Of The Blue“ mit diversen musikalischen Freunden und The Rise aufgenommenen Stücke – und so dürften nicht nur die Jerusalem Fans ihre Freude an diesem kurzweiligen Werk haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.