Silbermond – Schritte Extended & Live in Berlin

Silbermond machten mit ihrem aktuellen Album erstmals vor rund einem Jahr erste „Schritte“. Die Band zeigte sich darauf gereift und lieferte eine perfekt und komprimierte Mischung aus positiv beschwingten, aber auch nachdenklichen Titeln ab.

Die Stimme von Silbermond Frontfrau Stefanie Kloß nimmt den Hörer auf vielschichtige Weise gefangen und in Kombination mit den sehr schön arrangierten Sounds, zeigten Silbermond mit „Schritte“, dass die Band auch 2019 auf dem richtigen Weg wandelte und einmal mehr den deutschsprachigen Pop-Olymp umrundete.

Doch dann kam alles anders – und 2020 legte auch Silbermond in diverser Hinsicht Fesseln an. Doch die Band machte das Beste aus den limitierten Möglichkeiten und schrieb einige neue Stücke, die natürlich die Besonderheit der Zeit dieses Jahres im Blick haben und sich aber dennoch sehr gut in die bisher erschienenen Titel der „Schritte“ Ära einreihen.

So erscheint nun die mittlerweile vierte Edition des „Schritte“ Albums – zum einen mit fünf neuen Titeln, wobei man das „Intro“ dabei getrost vergessen kann. Dafür sind die neuen richtigen Songs „Ein anderer Sommer“, „Genauso“, „Machen wir das Beste draus (Homerecording)“ und auch „Mein Osten“ wirklich toll und drücken Silbermond auch in diesen speziellen Zeiten mehr als eindrucksvoll aus.

Das weitere Besondere an dieser Edition verbirgt sich bereits im Titel „Schritte Extended & Live in Berlin“ denn neben dem erweiterten Album gibt es dann noch zwei CDs mit einem der letzten Silbermond Konzerte der „Schritte“ Tournee vor dem Stillstand der künstlerischen Live-Präsentationen. Am 01.02.2020 spielten Silbermond in der Berliner Mercedes-Benz Arena und begeisterten die Fans mit 27 Titeln, die nicht nur die Titel des aktuellen „Schritte“ Albums, sondern natürlich auch die Klassiker der letzten Jahre ausdrückten. Es herrschte eine tolle Atmosphäre und diese beiden CDs helfen sicherlich allen Fans dabei, die Pause bis zur hoffentlich baldigen Wiederaufnahme der Live-Aktivitäten gut zu überbrücken und das Live-Feeling immer wieder in sich aufzusaugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.