Arjon Capel – Neue Wege

Oh ha…manchmal kann man sich nur wundern. Und auch wenn Wunder ja generell durchaus positiv behaftet sind, so verleiten sie manchmal auch dazu, einer eigenen Selbstüberschätzung zu unterliegen.

Der sympathische Niederländer Arjon Capel veröffentlicht mit „Neue Wege“ ein Album, das nicht nur sein zweites, sondern auch irgendwie sehr platt ist. Gesanglich ist der Niederländer mit sehr überschaubaren Möglichkeiten ausgestattet. Er gibt zwar sein Bestes auf den acht Titeln des neuen Albums. Allerdings haben diese nahezu keine Atmosphäre und erreichen den Hörer dadurch auch nicht wirklich.

Man muss die Titel als privates Geschenk an seine Liebsten werten, als vollwertiges Kunstprodukt kann man es irgendwie nicht wahrnehmen. Und auch wenn die Inhalte der Titel sicherlich nett sind, so hätte es trotz allem diese offizielle Veröffentlichung nicht gebraucht, da sie keinem Qualitätsanspruch, den die Liedermacherszene an sich selbst hat, wirklich gerecht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.