Joanna Connor – 4801 South Indiana Avenue

Joanna Connor legt mit „4801 South Indiana Avenue“ ihr mittlerweile 14. Album vor. Die aus Chicago stammende Blues-Rock Gitarristin hat für die zehn neuen Songs gemeinsam mit bekannten Bluesrock Größen wie Joe Bonamassa, der auf allen Songs die Gitarre spielt und bei den Titeln „Part Time Love“ und „It´s My Time“ zudem zwei Soli hat.

Das neue Album klingt rau und progressiv. Der Titel des Albums bezieht sich auf die Adresse der sagenumwobenen „Theresa´s Lounge“ in Chicago, einer Art privatem Club, in dem sich zu früheren Zeit die Blues-Szene Abend für Abend traf und sich auslebte.

Neben den musikalischen Experimenten, die Joanna Connor hier mit ihren Gastmusikern auslebt, fällt vor allem ihr kraftvoller Gesang auf. Dazu hat Joe Bonamassa die Sängerin angehalten und diese Art des Gesangs gibt dem Album und dessen Songs eine interessante Stimmung, der man sich beim Hören anfangs annähern muss, um sie aber sodann in sich aufsaugen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.