Nostalgische Rezepte Buch „Am Herd meiner Oma“ erscheint

Auf einem hügeligen, malerischen Stückchen Erde im heutigen Zentralrumänien lebte einst die größte deutsche Siedlergruppe im europäischen Ausland, die Siebenbürger Sachsen. Sie zeichnen sich durch eine wechselhafte Historie und eine mindestens genauso einzigartige Küchenkultur aus. Viele der Siebenbürger Sachsen mussten aus politischen Gründen nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Heimat verlassen und sind größtenteils nach Deutschland geflüchtet. Mitgebracht und an die nachfolgenden Generationen weitergegeben haben sie einen echten kulinarischen Schatz und vielfältigste Traditionen.

Rainer Klutsch ist Lifestyle- und Entertainment-Koch aus Stuttgart, dessen Vorfahren seit Generationen in Siebenbürgen lebten. Er selbst ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, bekam die siebenbürgisch-sächsische Küchentradition von Mutter und Großmutter jedoch von Anfang an mit. Sein erstes Kochbuch „Am Herd meiner Oma – Familienrezepte aus Siebenbürgen“ hat Rainer Klutsch daher seiner geliebten Oma Edith und der Küche der Siebenbürger Sachsen gewidmet. Inspiriert durch zahlreiche Geschichten und Rezepte aus dem Familienfundus ist ein Buch entstanden, das so einzigartig und besonders ist wie die Küchenkultur selbst. Die Küche der Siebenbürger Sachsen zeichnet sich neben vielfältigen kulturellen Einflüssen vor allem durch Saisonalität und Regionalität aus, denn viele der Lebensmittel wurden damals selbst geerntet und verwertet.

Ob eine klassische Hochzeitssuppe, traditionelle Mitsch oder Zwetschgenknödel mit Staubzucker – die 80 Rezepte sind in die Kategorien Frühling, Sommer, Herbst und Winter unterteilt und bieten von herzhaft bis süß die perfekte Grundlage für ein traditionelles siebenbürgisches Menü. Neben den einzigartigen Rezepten bietet das Buch liebevoll erzählte Geschichten über Rainer Klutschs Oma Edith, ihren Familienalltag mit Kindern und Enkeln und über ihre Zeit in Rumänien.

Gehen Sie mit „Am Herd meiner Oma“ auf eine Reise in eine fast vergessene Kultur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.