Saint Chaos – Seeing Red

Saint Chaos legen mit „Seeing Red“ ein bemerkenswertes erstes Album vor. Nils Brunkhorst und Phil Sunday arbeiten seit 2017 zusammen und haben seitdem auf sich stets weiter entwickelnde Weise erkannt, dass sie irgendwie dieselbe DNA bezüglich ihres Verständnisses von Musik haben.

Im Laufe der Zeit sind 13 Songs entstanden, die es nun auch auf das erste Saint Chaos Album geschafft haben, die sehr unterschiedliche Schwerpunkte haben und sich zudem elegant über Genregrenzen hinweg winden.

Mal elektronisch poppig, mal mit Trip Hop Elementen und rockig – „Seeing Red“ ist ein breit gefächertes Album, dessen Songs nicht lange um den – sowohl musikalischen als auch inhaltlichen – heißen Brei herumreden, sondern auf den Punkt kommen.

Abwechslungsreich und kurzweilig – vielschichtig und innovativ. Und eines muss das Duo mit diesem Erstlingswerk auf keinen Fall: rot sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.