Sheena Easton – A Private Heaven (Deluxe Edition)

Cherry Pop veröffentlicht eine Neuauflage des erfolgreichsten Albums der amerikanischen Sängerin Sheena Easton. „A Private Heaven“ erschien ursprünglich im Jahr 1984 und war das insgesamt vierte Album von Sheena Easton. Das Album entstand in enger Zusammenarbeit mit Greg Mathieson, dem Produzenten, der auch schon zuvor unter anderem Hits von Laura Branigan produzierte und auch bei den ersten Alben von Sheena Easton mit an den Reglern saß.

Mit „A Private Heaven“ schlug Sheena Easton eine für sie etwas neue Richtung ein. Weg von R’n’B und ihrem Country Hit mit Kenny Rodgers, hin zu Pop und Dance der 1980er Jahre. Und so klingt das Album dann auch bei heutigem Hören nach einer Art typischen Hitmaschinerie der damaligen Zeit. Doch es einfach nur mit dieser pauschalen Beschreibung abzustempeln, würde der verborgenen Vielschichtigkeit von „A Private Heaven“ nicht gerecht. Denn das Album entwickelt sich in unterschiedliche Richtungen.

Neben wunderbaren und so typischen 1980er Popsongs wie „Strut“ gibt es aber auch wieder Ausflüge in Richtung R’n’B wie zum Beispiel mit der von Prince unter dem Pseudonym Alexander Nevermind geschriebenen Nummer „Sugar Walls“. Und zudem hält das Album dann auch immer wieder wunderschöne Balladen bereit, die den Fluss der weiteren Albumtitel sehr effektiv und atmosphärisch unterbrechen und so mit dazu beitragen, dass beim Hören von „A Private Heaven“ eine angenehm kurzweilige Spannungskurve entsteht.

Für die damalige Zeit war das Album ein großer Wurf. Aus heutiger Sicht ist es eine gute Produktion auf ordentlichem und sicherem Niveau, die auch rund 40 Jahre nach ihrer ersten Veröffentlichung noch immer den Charme der damaligen Zeit transportiert und damit unterstreicht, wie vielschichtig die Musik der 1980er Jahre doch gewesen ist.

Die „A Private Heaven (Deluxe Edition)“ ist nicht nur komplett neu gemastert worden, sondern erscheint zudem als Doppel-CD mit unglaublichen 21 Bonustracks. Unter anderem gibt es die ganzen Maxi-Versionen der Singles, alle seinerzeitigen B-Seiten der Singles, alternative Versionen und Studio-Sessions sowie diverse Instrumentalversionen zu genießen.

Das umfangreiche Booklet ist mit neuen und sehr ausführlichen Linernotes von Adam Mattera, einem bekannten britischen Journalisten, vielen Bildern und Coverabbildungen sowie einer Diskographie der Album-Ära versehen und rundet diese schöne Wiederveröffentlichung informativ und nachhaltig ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.