Vigil – Staffel 1

Mit „VIGIL“ erscheint eine der besten Spionage- und Kriminalserien der letzten Jahre. Es geht um einen Todesfall auf einem britischen Atom-U-Boot. Die von persönlichen Schicksalen zerrüttete DCI Silva wird an Bord des U-Bootes geschickt, um den Todesfall aufzuklären und auch ansonsten die Augen offen zu halten, da es in der Sphäre der VIGIL noch weitere Auffälligkeiten – wie zum Beispiel den mysteriösen Untergang eines Crawlers – gegeben hat, die die öffentlichen Stellen und den Geheimdiensten Rätsel aufgegeben haben.

VIGIL entführt den Zuschauer in ein kurzweiliges und sehr spannendes Geflecht, nimmt ihn mit auf die beengten Verhältnisse des Atom-U-Boots und dessen sehr unterschiedlicher Charaktere, deren wahren Gesichter sich der unter Klaustrophobie leidenden Ermittlerin, die ein psychisch sehr belastendes Ereignis in sich trägt, erst nach und nach offenbaren.

Es gibt weitere Todesfälle auf der VIGIL und zunehmend drängt sich der Gedanke auf, dass es hierbei um Spionage gehen könnte. DCI Silva, die lediglich von ihrer Kollegin und Freundin Kirsten Longacre bei den Ermittlungen vom Land aus unterstützt wird, gerät immer mehr in ein verwogenes Netz und muss am Ende mehr als nur um ihr eigenes Leben fürchten.

Parallel zu den Geschehnissen auf See, passieren auch auf dem Festland diverse merkwürdige Dinge und so ermitteln die beiden Polizistinnen auf gewisse Weise gemeinsam an diesem komplexen Fall, der lange den Eindruck vermittelt, dass das Geflecht, in das die britische Atompolitik verwoben ist, so undurchsichtig sein könnte, dass es auch für die beiden Polizistinnen kein Entrinnen gibt.

Tolle Bilder, klasse Schauspieler und ein Plot, der mitreißend, frisch und zugleich unsagbar spannend ist, machen die erste Staffel von „VIGIL“ zu einem wahren Fernseherlebnis.

Neben den sechs Folgen dieser Staffel gibt als als nennenswerten Bonus noch rund 20 Minuten Interviews mit einigen Hauptdarstellern. Eine tolle Veröffentlichung über ein auch heute noch – oder vielleicht leider auch gerade wieder – sehr bedeutsames und gefährliches Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.