„Nanettes Backbuch“ erscheint beim Ars Vivendi Verlag

Kuchen, Gebäck und Torte schmecken frisch gebacken doch immer am besten nach dem Rezept von Oma – oder von Nanette!

Die Familie der fränkischen Bäuerin Nanette Herz erinnert sich gerne an ihre Sonntage „bei Oma“. Denn die Landbäuerin hat die meiste Zeit ihrer 91 Lebensjahre mit ihrem liebsten Hobby, dem Backen, verbracht. Über die Jahre hinweg hat sie traditionelle Backrezepte perfektioniert und war für ihre köstlichen Backwaren im ganzen Dorf bekannt. Seit ihrem Tod im Jahr 2018 bleibt nur noch die Erinnerung.
Um das Andenken an Nanette und ihre besonderen Rezepte zu wahren, veröffentlicht der ars vivendi verlag nun gemeinsam mit ihren Kindern und Enkeln das Buch „Nanettes Backbuch – Die gesammelten Rezepte einer Landbäuerin“.

Die mehr als 120 traditionellen, vielfältigen Rezepte, wie klassischer Marmorkuchen, Kirchweihküchlein oder cremiger Käsekuchen, laden zum Nachbacken ein.
Liebevoll gestaltet durch handschriftliche Aufzeichnungen mit Tipps und Tricks aus Nanettes Schatzkiste, persönlichen Familienbildern und humorvollen Erzählungen der Familie ist ein Buch entstanden, das so viel mehr ist als ein klassisches Backbuch.
Der Brauchtum und die Tradition, die Nanette ihr Leben lang begleiteten, bieten einen wunderbaren Grund, um beim Backen in Erinnerungen zu schwelgen. Die Rezepte sind unterteilt in Kuchen aus der Form und vom Blech, himmlische Torten, Gebäckstücke und die Weihnachtsbäckerei – so findet sich für jeden Anlass etwas Passendes!

Traditionell, außergewöhnlich und liebevoll wie Nanette selbst ist auch ihr Erbstück für alle Back-Enthusiasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.