Lopè Ariyo – Hibiskus

Die Autorin dieses Buches, Lopè Ariyo, wurde zwar in London geboren, hat aber nigerianische Wurzeln. Als Kind wurde sie von ihrer Mutter stets mit auf die Wochenmärkte zum Einkaufen genommen und durfte dann an den Wochenenden ihrer Mutter auch beim Zubereiten der nigerianischen Speisen helfen. So entstand ihre Bindung zum Kochen. Und nachdem sie dann als Jugendliche auch noch zwei Jahre in einem Mädcheninternat in Nigeria war, bekam sie ein noch intensivere Bindung zu ihrer eigenen Herkunft und Kultur. Und diese Kultur schließt natürlich auch das Essen mit ein.

Nun veröffentlicht sie mit „Hibsikus – Einfach köstlich nigerianisch kochen“ ihr erstes Kochbuch und lädt den Leser und Hobbykoch mit warmen Worten und jeder Menge lecker aussehender Gerichte dazu ein, ihre eigene Kultur ebenfalls besser kennen und schmecken zu lernen.

Nach einer anfänglichen Vermittlung über die generell benötigten Zutaten und Gewürze, die für viele Rezepte des Buches unerlässlich sind, gibt es viele unterschiedliche Rezepte zu entdecken und nachzukochen. Die meisten sind mit geschmacksanregenden Bildern ergänzt und so bekommt man als Leser auch schon gleich einmal einen Eindruck, wie die einzelnen Gerichte auf der Teller aussehen werden. Die Bilder sind wahrlich optische Appetitanreger der besonderen Art.

„Hibsikus – Einfach köstlich nigerianisch kochen“ ist in unterschiedliche Kapitel eingeteilt und dadurch sehr übersichtlich gestaltet. So gibt es nicht nur die nigerianische Antwort auf die italienische Pizza zu erlernen, sondern man kann sich geschmacklich in den Kapiteln „Früchte und Gemüse“, „Getreide und Hülsenfrüchte“, „Fisch und Meeresfrüchte“, „Fleisch und Gefügel“ sowie bei „Backwaren und Desserts“ durchschlemmen.

„Hibsikus – Einfach köstlich nigerianisch kochen“ ist ein tolles Buch, das das Bewusstsein eines jeden Hobbykochs farbenfroh und mit interessantem Hintergrundwissen rund um die afrikanische Kultur und Essenweise erweitert – und natürlich auch mit vielen leckeren Rezepten aufwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.