Nanettes Kochbuch

Nachdem der Ars Vivendi Verlag im letzten Herbst mit „Nanettes Backbuch“ nicht nur eine wundervolle Sammlung alter Backrezepte der Landbäuerin Nanette Herz und damit verbunden zugleich eine Hommage an dieselbe veröffentlichte, erscheint nun ein neues Buch rund um die liebevolle Macherin vom Land.

„Nanettes Kochbuch“ beschäftigt sich – wie der Name schon vermuten lässt – mit den gesammelten und umfangreichen sowie vor allem auch traditionellen Kochrezepten der Landbäuerin, die zu Lebzeiten auch eine Gaststätte unterhielt und auch diese, so wie alle anderen Dinge in ihrem Leben – mit viel Hingabe und Motivation führte.

„Nanettes Kochbuch“ ist neben einer Einleitung und der abschließenden Danksagung in sechs Kapitel unterteilt. Es gibt Rezepte aus den Bereichen „Brotzeit“, „Salate & Suppen“. „Gemüse & vegetarisch“, „Fisch & Fleisch“ , „Süßspeisen & Gebäck“ sowie „Grundrezepte“. Ergänzend zu den Rezepten weiß das Buch durch viele Fotografien rund um das Leben und Tun der Landbäuerin sowie in Szene gesetzte Fotos einiger Gerichte, Fotos der handschriftlichen Rezepte, persönliche Fotos von Nanette Herz‘ Familie sowie Stilleben von Gemüse nostalgisch und informativ zu verzaubern.

Es ist eine besondere Atmosphäre, die den Leser gleich nach dem Aufschlagen des Buchmantels einnimmt und ihn schon mit Lesen der Einleitung, die sich mit der Landbäuerin, ihrem Wesen, ihren Taten und ihren unvergleichlich liebevollen Art befasst.

Und so ist „Nanettes Kochbuch“ nicht nur das Nachfolgebuch zu „Nanettes Backbuch“, sondern zugleich auch eine Art traditioneller und kulinarisch nostalgischer Reiseführer – in Wort und Bild. Und zudem ist das Buch eine weitere schöne Hommage an Nanette Herz und ihre einmalig wohlige Art – in nahezu allen Bereichen ihres Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.