Jimmy Somerville – Home Again (Expanded Edition)

Das Album „Home Again“ von Jimmy Somerville erschien ursprünglich im Jahr 2004 und wurde ausnahmslos in Deutschland und Russland veröffentlicht. Der britische Sänger hatte sich zu dieser Zeit mehr und mehr dem Elektro-Dance-Genre zugewandt und so beinhaltet das Album viele sehr tanzbar produzierte Titel.

Die Elektronik, die immer wieder auch mit schönen Flächen durchzogen ist, bildet einen hervorragenden Untergrund für die klare und hohe Stimme von Jimmy Somerville. „Home Again“ ist vielleicht bis heute das unterschätzeste Album des Briten.

Umso schöner ist die Neuveröffentlichung des Albums mitsamt allen verfügbaren Remixen und Extended Versionen sowie bislang auch unveröffentlichter Titel und Versionen aus der damaligen Album Ära. Das Album ist damals zu großen Teilen in den deutschen Städten Hamburg und Stuttgart eingespielt worden.

„Home Again“ verströmt eine schöne und auch zeitlose Atmosphäre und unterstreicht die Vielschichtigkeit von Jimmy Somerville auf eine bis dahin nur angedeutete Weise auch im Dance-Bereich. Es gibt interessante Coverversionen sowie schöne Kooperationen auf dem Album zu hören. Unter anderem hat der Brite den Song „But Not Tonight“, der im Original von Depeche Mode ist gecovert. Und die Jimmy Somerville Version des alten Ashford & Simpson Klassikers „Ain’t No Mountain High Enough“ war seinerzeit in Deutschland sogar eine Single.

Auf den beiden weiteren CDs, die dieser „Home Again (Expanded Edition)“ beiliegen bekommt der Fan dann alles, was das Herz begehrt. Viele unterschiedliche Remixe diverser Songs, tolle Maxi-Versionen und interessante Demos aus der Album-Entstehungsphase. Eine sehr schöne und vollständige Veröffentlichung dieser bislang raren Perle aus der Diskografie von Jimmy Somerville.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.