Timo Franke – Rustikal-radikal

Der Koch und Autor Timo Franke veröffentlicht mit „Rustikal-radikal“ ein neues Buch, in dem er die Faszination und die Möglichkeiten des veganen Kochens vorstellt und mit vielen interessanten Rezepten untermalt. Dabei greift er auf auf altbewährte Rezepte aus Großmutters Zeiten zurück, die er neu interpretiert und dem gaumenfreundlichen Entdeckergeist der gegenwärtigen Trends radikal anpasst.

Zu Anfang gibt Timo Franke dem Leser einen Einblick in seine persönliche Geschichte und erklärt in einfachen aber nachhaltigen Worten die Grundkenntnisse, die man fürs Kochen und alle darum anfallenden Tätigkeiten haben sollte. Es werden die richtigen Werkzeuge erläutert, die wichtigsten Kochtechniken erläutert, zudem gibt es „Küchentheorie für Anfänger“ und auch eine Erklärung über die richtige Lagerung von Lebensmitteln.

Timo Franke gibt dem Leser Rezepte für die Zubereitung von Basics wie Soßen oder anderen sogenannten Grundrezepten und erfreut in bzw. sie mit vielen unterschiedlichen Rezepten, die schon allein durch die schönen Bebilderungen Lust aufs Verzehren machen..

Und so darf man sich auf jede Menge abwechslungsreicher vegan zuzubereitender Empfehlungen wie zum Beispiel eine „Tiroler Kaspressknödelsuppe“, „Algen-Baba-Ganoush“, „Blumenkohl-Cheesecake“, „Wurzelgemüse Tortellini“ oder auch „Auberginen-Matjes“ freuen. Geht nicht, gibts nicht – und durch die neuen Interpretationen alter Rezepte zeigt Timo Franke zudem die Zeitlosigkeit der veganen Küche auf unterschiedlichste Weise auf. „Rustikal-radikal“ ist ein schönes Buch mit gut strukturierten Rezepten und Appetit anregenden Bebilderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.