Alphaville – The Breathtaking Blue (Deluxe Edition)

Nach den ersten beiden Alben, die von ihrer musikalischen Basis doch sehr dem Synthie-Pop unterworfen waren, stellten sich Alphaville mit ihrem dritten Album etwas anders und vor allem noch breiter auf. The „Breathtaking Blue“ erschien 1989 und die Band um ihre damalige Besetzung aus Marian Gold, Berhard Lloyd und Ricky Echolette brachte mit vielen organischen Elementen noch mehr Atmosphäre in […]

» Weiterlesen

Alphaville – Afternoons In Utopia (Deluxe Edition)

Nach dem Erfolg ihres Debütalbums „Forever Young“ legten Alphaville im Jahr 1986 mit „Afternoons In Utopia“ ihr zweites Album vor. Und zwischen den beiden Album hatte sich auch etwas in der Besetzung der Band getan. Frank Mertens, einer der Mitbegründer Alphavilles, stieg Ende 1984 aus der Band aus. Dafür stieß dann Ricky Echolette als neues drittes Alphaville Mitglied im Frühjahr […]

» Weiterlesen

Weitere Alphaville Alben erscheinen als Deluxe Versionen

Nach dem gewaltigen internationalen Erfolg ihres Debütalbums „Forever Young“ (1984) schrieb das deutsche Trio Alphaville 1986 mit der Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums „Afternoons In Utopia” ein weiteres Erfolgskapitel in ihrer Karriere. Das Album erreichte in fünf europäischen Ländern die Top 20 und enthielt u.a. die Singles „Dance With Me”, „Universal Daddy”, und „Jerusalem”. 1989 folgte das dritte Album „The Breathtaking […]

» Weiterlesen

Schiller – Summer In Berlin

Schiller meldet sich zurück. Atmosphärisch, reduzierend und beeindruckend, wobei beim letzten Wort der Mittelteil „Eindruck“ an sich im Mittelpunkt der Betonung stehen müsste. Denn mit „Summer In Berlin“ entführt Schiller seine Hörer erneut und verschafft ihnen neue Eindrücke. Musikalisch fließend, gleißend und über alle Flächen und Harmonien im übertragenen Sinne mit der Hitze der Großstadt. Der vielleicht beeindruckendste Track des […]

» Weiterlesen

Schiller liebt den „Summer In Berlin“

Sommer der Gegensätze„Ich tue gerne das Gegenteil dessen, was man üblicherweise so macht“, sagt Christopher von Deylen. Seit über zwei Dekaden operiert der Musiker in seinen ganz eigenen Parametern, die sich oft weit abseits, ja bisweilen sogar komplett gegen den Strom bewegen. Ein Verfechter von Alternativen, von neuen Ansätzen und der Idee, elektronische Popmusik neu zu denken. Einer, der sich […]

» Weiterlesen