Howard Jones ist mit „Dialogue“ erneut elektronisch zurück

Am 09.09.2022 veröffentlicht Howard Jones ein brandneues elektronisches Album mit dem Titel „Dialogue“. Dialogue folgt auf die von der Kritik gefeierte Veröffentlichung „Transform“ aus dem Jahr 2019. Vor 10 Jahren startete Howard ein Projekt, bei dem er sich selbst herausforderte, vier neue elektronische Alben aufzunehmenund selbst zu veröffentlichen. Ganz am Anfang wurden die Albumtitel als „Engage“, „Transform“, „Dialogue“ festgelegt und […]

» Weiterlesen

Howard Jones – The 12Inch Album + 12Inchers Vol. 2

Cherry Red Records veröffentlicht die beiden legendären 12Inch Alben der britischen New Wave und 1980er Jahre Ikone Howard erstmals zusammen als Doppel-CD. Ursprünglich erschien das „The 12Inch Album“ im Jahr 1984, nämlich zwischen dem ersten und dem zweiten offiziellen Alben von Howard Jones. Das „12Inchers Vol. 2“ ist eine Veröffentlichung gewesen, die dann ein Jahr später, nämlich 1985, nur in […]

» Weiterlesen

Howard Jones – Cross That Line (Expanded)

Das dritte Howard Jones Album „Cross That Line“ ist in einer neu remasterten Expanded Edition bei Cherry Red Records erschienen. Das Album, das ursprünglich im März 1989 erschienen ist, zeigt den britischen Sänger etwas experimenteller und mutiger im Hinblick auf das Ausleben seiner musikalischen Ideen. Und auch, wenn „Cross That Line“ nicht mehr den Erfolg verbuchen konnte, den die ersten […]

» Weiterlesen

Howard Jones Tour auf 2021 verschoben

Im Frühjahr diesen Jahres sollte es soweit sein, der Elektronik Pop-Pionier Howard Jones kommt nach fast 10 Jahren erstmalig wieder auf große Deutschland Tour. Leider macht uns der Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung. Aus Sicherheitsgründen und der aktuellen Lage müssen wir die „Transform and the Hits Tour“ auf nächstes Jahr verschieben. Jones bleibt ein Begriff für jeden, in den […]

» Weiterlesen

Howard Jones – One To One (Expanded Deluxe Edition)

Das dritte Howard Jones Album „One To One“ erschien ursprünglich im Jahr 1986 und war das erste Album, das der Brite nicht mit Produzent Rupert Hine zusammen eingespielt hat. Dieses Mal stand Arif Mardin in den Produktionsreglern. Entsprechend hatte sich der Sound der Songs des Album auch ein wenig verändert. Howard Jones klang voluminöser und moderner als das noch bei […]

» Weiterlesen